Schröder Logistik Investment Fonds GmbH & Co. KG

Fragen und Diskussionen zu sonstigen Banken / Anlagen.

Schröder Logistik Investment Fonds GmbH & Co. KG

Beitragvon malisha » Mo Dez 02, 2013 7:11 pm

hallo
ich hab' im oben genannten fond vor ca. 7 jahren richtig viel geld investiert + 5 % agio (mein 1. 'geldgeschäft' überhaupt)...
laut beraterin war das investierte kapital sicher - in kürze wird der fond geschlossen, was mir bleibt ist nur ein bruchteil
von dem, was ich eingezahlt habe - es sollte meine altersvorsorge sein - für mich eine katastrophe....

weiß jemand, ob ich da noch irgendetwas machen kann....
malisha
 
Beiträge: 2
Registriert: Di Jun 09, 2009 12:00 pm
Wohnort: Memmingen

Re: Schröder Logistik Investment Fonds GmbH & Co. KG

Beitragvon lavcadio » Mo Dez 02, 2013 10:55 pm

Vermutlich dürfte dies die Grenzen unseres Forum sprengen. Aber wer wie?...

Eine Chance wäre, dem damals beratenden Institut eine Falschberatung nachzuweisen. Dann bestünden z.B. Schadenersatzansprüche.

Wurde z.B. erklärt wie dieser Fonds funktioniert und welche Risiken er hat?

Gibt es Mitgeschädigte?

Als letzter Ausweg bleibt der Gang zu einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7698
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: Schröder Logistik Investment Fonds GmbH & Co. KG

Beitragvon UlliZ » Di Dez 03, 2013 4:06 pm

Anleger, die Fragen bezüglich ihrer Beteiligung an einem Schoeder & Co. Containerfonds haben, können sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. Im Rahmen einer rechtlichen Überprüfung der Kapitalanlage kann ermittelt werden, welche Ansprüche den Anlegern der Schroeder & Co. Containerfonds zustehen. So bestehen beispielsweise Schadenersatzansprüche, wenn die Anleger vor der Investition falsch beraten wurden. Das kann dann der Fall sein, wenn Anlegern nicht erklärt wurde, wie ein Containerfonds funktioniert und welche Risiken einem solchen Fonds innewohnen. Anleger, die das Gefühl haben, dass ihre Anlageberatung sie im Unklaren über wesentliche Umstände ihres Schroeder & Co. Containerfonds ließ, können sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen.

So weit das Zitat einer Anwalts-Website, der damit vermutlich Kunden werben möchte. Im Prinzip hat er ja recht. Aber die Krux liegt darin, nach z.B. hier 7 Jahren gerichtsfest nachzuweisen, dass z.B. ein Berater behaupten hat "Ihr Geld ist dort sicher angelegt, es gibt keinen Risiken". Das wäre dann eine Falschberatung.

Sicher haben die wenigstens Anleger ein Gedächtnisprotokoll des Beratungsgesprächs gemacht, einen Zeugen zum Gespräch mitgenommen, sich dieses Protokoll dann vom Anlageberater bestätigen lassen. Auch sind Fragen der Verjährung zu beachten, es gibt eine 3-Jahresfrist, innerhalb der man klagen müßte, wenn man erfährt oder hätte Kenntnis davon erlangen können, z.B. durch Mitteilung des Emissionshauses, dass wesentliche Dingen nicht so sind wie im Beratungsgespräch behauptet.

Inmteressanterweise höre ich von vielen Anlegern, auch die, die hochriskante Produkte wie Schifffonds oder solche Containerfonds gekauft haben, dass der Berater im Gespräch irgendetwas davon faselte, dass diese Anlage absolut sicher sei. Zumindest ist das bei ihnen hängengeblieben. Genaueres zu dem Gespräch können sie in der Regel nicht mehr sagen. Es scheint also eine Strategie in den Beratungsgesprächen zu geben, viel herumzulabern, aber eine 'Kernbotschaft' zu plazieren, die haften bleibt, nämlich dass die Kapitalanlage sicher sei.

Vergesst es! Kein geschlossener Fonds ist sicher. Die FAZ fasste es am 29. November 2013 auf Seite 24 so zusammen: "Finger weg von geschlossenen Fonds". Risiko des Totalverlustes liegt bei ca. 30%. Solche Produkte (Schifffonds, Immobilienfonds, Containerfonds, Medien- und Filmfonds, Wind- oder Solarfonds usw.) sind sowohl als langfristige Geldanlage als auch als Altersvorsorge komplett ungeeignet. Allenfalls kann man sie zeitlich begrenzt als taktische Depotbeimischung nutzen, dazu sind manche Produkte bedingt geeignet.
UlliZ
 
Beiträge: 479
Registriert: Do Feb 12, 2009 1:00 pm
Wohnort: Berlin


Zurück zu Sonstige Banken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron