Rücklastschrift Möglich ?

Fragen und Diskussionen zu sonstigen Banken / Anlagen.

Rücklastschrift Möglich ?

Beitragvon Dejorgan » Do Mai 08, 2014 12:02 pm

Hallo,

mir ist etwas interessantes passiert.
Auf meinem Konto ist eine Lastschrift ausgeführt worden (kleiner betrag 24 EUR).

Ich habe daraufhin eine Rücklastschrift initiiert durch das onlinebanking. ( 8 Tage nach erfolgter Lastschrift)

Mittlerweile sind 2 Stunden vergangen und der betrag ist noch immer nicht gutgeschrieben worden, also habe ich bei der 1822direkt (von Frankfurter Spk aufgekauft) angerufen und den Fall geschildert.

Dort sagte man mir, dass eine Rücklastschrift 3-5 Bankarbeitstage dauert und dass der Betrag nicht in jedem Fall zurückkommt.

Und zwar wenn der "Gauner" der bei mir die Lastschrift durchgeführt hat sein Konto ausserhalb des geduldeten Rahmens seiner Bank überzogen hat, dann - so sagte mir der 1822direkt Berater - würde die Rücklastschrift die ich initiiert habe erfolgos bleiben und ich müsse zur Polizei gehen und das geld von dem "gauner" direkt zurückholen (Anzeige, Gerichtsverfahren usw ufg).

Ich habe immer gedacht dass die Rücklastschrift in Deuetschland zu 100.00% erfolgreich ist (per Definition) und dass das Geld unmittelbar (innerhalb Sekunden) zurück auf meinem Konto sein muss, unabhängig davon in welchem mardoden Zustand sowohl der Gauner oder auch die Gauner-Bank sich befindet - und zwar innerhalb von 8 Wochen nach der Rücklastschrift.

Erst nach Ablauf dieser 8 Wochen kann man den Betrag nur noch per Polizei/Anzeige/Erbitten zurückverlangen.
Dejorgan
 
Beiträge: 53
Registriert: Do Dez 25, 2008 1:00 pm

Zurück zu Sonstige Banken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron