Kapitalertragssteuer auf nicht ausgezahlte Zinsen

Fragen + Antworten zum Liquidationsverfahren

Beitragvon NamenloserBetroffener » Mo Jan 25, 2010 4:18 pm

Falls unsere Michels die in Reykjavik ausgelöst kriegen können sie damit gern zurück nach Deutschland fahren :lol:

Bin mal gespannt wie lange es jetzt dauert bis entweder privat oder in der Firma jemand vorbeischaut.
NamenloserBetroffener
 
Beiträge: 399
Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
Wohnort: Paderborn

Beitragvon ambar » Mo Jan 25, 2010 10:04 pm

@Gere:

In dem von Dir zitierten Text geht es in erster Linie doch um die Bestimmung des Zuflusszeitpunkts. Und der ist als der Termin der Fälligkeit definiert, nicht wann er überwiesen oder auf dem Sparbuch eingetragen wurde oder sonst etwas.

Und dann ist noch dieser Nachsatz enthalten:
Können die Zinsen nicht gezahlt werden, gelten sie natürlich als nicht zugeflossen.

Das ist doch bei KE der Fall: Sie waren zahlungsunfähig, damit ist nichts zugeflossen (damit sind auch keine Steuern zu zahlen), die Bank hat bis jetzt noch nicht einmal die Höhe der fälligen Zinsen mitteilen können, so (zahlungs)unfähig sind die. Und damit wüsste man ja auch gar nicht, was man deklarieren solle.
Dann könnte man ja noch auf eines der Foren verweisen, wo sich das Finanzamt informieren könnte. (Aber mal im Ernst, gibt es Finanzbeamte, die nichts von der KE-Pleite mitbekommen haben? Das würde ja ein Licht auf den Info-Fluss in dem Ministerium und auf das Interesse des jeweiligen Mitarbeiters an seiner Arbeit und Arbeitsstelle werfen...)
_________________
Gib einem Menschen Macht (oder Geld), und Du wirst seinen wahren Charakter kennen lernen.
ambar
 
Beiträge: 194
Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon ambar » Mo Jan 25, 2010 10:08 pm

@Gere* Doch, doch, Steuererstattung wirds wohl geben, ab 01. April 2010 wird das ganze dann aber zu einer rentablen Geldanlage (0,5% Zinsen pro vollem Monat auf den Steuererstattungsbetrag...), da mag man noch lange warten...

... macht 6 % pro Jahr!
Vorsicht, das letzte Mal, als Du für über 5 % angelegt hast, war die Institution bald zahlungsunfähig... :wink:
_________________
Gib einem Menschen Macht (oder Geld), und Du wirst seinen wahren Charakter kennen lernen.
ambar
 
Beiträge: 194
Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon ambar » Mo Jan 25, 2010 10:17 pm

...Steuererstattung (2008) wirds wohl geben, ab 01. April 2010 wird das ganze dann aber zu einer rentablen Geldanlage (0,5% Zinsen pro vollem Monat auf den Steuererstattungsbetrag...)
bist du sicher?
ich hatte das mal vor 10 jahren und meine mich zu erinnern, dass es umgerechnet 3% p.a. waren - auf alle fälle ist der zinssatz bei geld, das du dem finanzamt schuldest doppelt so hoch (das hatte ich auch mal und meine, dass ich da umgerechnet 6% und nicht 12% bezahlt hab)

Bin mir ziemlich sicher, dass es 6 % sind, weil ich das auch schon weidlich genutzt habe -- erst aus Zeitmangel, später mit wachsender Freude. Der Unterschied ist, dass das FA erst ab 15 Monaten nach Jahresende, also Fälligkeit, zahlt, man selbst aber ab schon nach viel kürzerer Zeit...
_________________
Gib einem Menschen Macht (oder Geld), und Du wirst seinen wahren Charakter kennen lernen.
ambar
 
Beiträge: 194
Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon HansW » Mo Jan 25, 2010 10:24 pm

Bin mir ziemlich sicher, dass es 6 % sind, weil...

hab's doch schon zugegeben !! :?
@k.o.pting - du hast recht
und mein gedächnis hat mich im stich gelassen
*michschämentuundübermeinalternachdenk*

_________________
. . . . . . . . . . . . . . .Wieviel spende ich überhaupt?
. . wer sich da unsicher ist - dort klickgibt's eine grobe Orientierung (IMHO natürlich)
Benutzeravatar
HansW
 
Beiträge: 1804
Registriert: Mo Okt 13, 2008 12:00 pm
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Kapitalertragssteuer auf nicht ausgezahlte Zinsen

Beitragvon ambar » Mo Jan 25, 2010 10:28 pm

Hallo,
Spaß beiseite;
es ist möglich, dass der Staatsapparat wegen Unterdrückung von Steuerzahlungen tätig wird. Möglich ist aber auch, dass von einem Menschen mit entsprechendem IQ an höherer Stelle in diesem Apparat die Unmöglichkeit in der Sache erkannt wird. :roll:
Vernunft und Logik, so haben wir zu Genüge lernen müssen, sind nicht gerade als zusammengehöriges Paar "in diesem unserem Lande" aufgetreten und das gilt bis gans Oben. :D
Schönen Sonntag noch. 8)

Ich bekomme da so das Gefühl, dass wir bisher strategisch völlig falsch vorgegangen sind, um unsere Zinsen zurückzubekommen!
Wir müssen das Finanzamt nutzen! Das Finanzamt und unser Staat sind doch so erpicht (altes Wort für "geil") auf unsere Steuern, dass sie den Isländern sicher auf die Pelle rücken werden, wenn wir dem FA erklären, dass wir unsere Steuern ja gerne zahlen würden, wenn wir nur unsere Zinsen bekommen würden! So hätten wir Steinbrück vorletztes Jahr packen müssen -- und nicht auf Hilfe oder Mitleid oder Staatsgarantie oder sonstwas setzen sollen! :P:twisted:
_________________
Gib einem Menschen Macht (oder Geld), und Du wirst seinen wahren Charakter kennen lernen.
ambar
 
Beiträge: 194
Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon ambar » Mo Jan 25, 2010 10:37 pm

Bin mir ziemlich sicher, dass es 6 % sind, weil...

hab's doch schon zugegeben !! :?
@k.o.pting - du hast recht
und mein gedächnis hat mich im stich gelassen
*michschämentuundübermeinalternachdenk*

Sorry, habe ich dann auch gesehen...
Hier fehlt die Moderation mit "offen/geschlossen", dann wären die Beiträge zu einem Thema besser zusammenhängend...
_________________
Gib einem Menschen Macht (oder Geld), und Du wirst seinen wahren Charakter kennen lernen.
ambar
 
Beiträge: 194
Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon NamenloserBetroffener » Do Jan 28, 2010 6:04 pm

Und heute kam der nächste Anruf eines anderen netten Finanzbeamten. Ich habe ihm erklären müssen dass es sich bei meinen Forderungen nicht um Guthaben handelt dass ich mal selbst an KE überwiesen haben sondern nur Kapitalerträge und Schadenersatzforderungen. Daraufhin hat er eine mittelschwere Krise gekriegt :D und mich gefragt wie es um Gottes Willen möglich ist ein Privatvermögen aufzubauen mit dem derartige Kapitalerträge erwirtschaftet ohne dass die Finanzverwaltung davon weiß.
Ich hab dann verwundert gefragt ob er das wirklich nicht wüsste bei dem Orwellschen System das wir mittlerweile haben.
Als er verneinte hab ich nur darauf geantwortet: Dann hab ich ja nochmal Glück gehabt!
Das hat bei ihm dann die engültige Krise ausgelöst :D
Gut das Morgen Freitag ist. Das Wochenende braucht der arme Kerl jetzt ganz dringend.
NamenloserBetroffener
 
Beiträge: 399
Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
Wohnort: Paderborn

Beitragvon Martin » Do Jan 28, 2010 6:16 pm

ich hätte ihn ans Forum verwiesen,dann hat er wenigstens eine WE Lektüre :P
Martin
 
Beiträge: 749
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm
Wohnort: Bayern/Franken

Beitragvon ambar » Fr Jan 29, 2010 2:27 am

@NamenloserBetroffener:

Ist Dir die Geschichte mit Kaupthing und die Korrespondenz mit TIF und WuC nicht schon Nervenkitzel genug, musst Du noch eine Front zum Finanzamt aufmachen? :wink:
_________________
Gib einem Menschen Macht (oder Geld), und Du wirst seinen wahren Charakter kennen lernen.
ambar
 
Beiträge: 194
Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon NamenloserBetroffener » Fr Jan 29, 2010 9:39 am

Ich will ja keine neue Front aufmachen, aber es ist das Fordern & Fördern - Prinzip. Bedeutet: Wenn die Finanzverwaltung uns unterstützen kann und wir damit unsere Zinsen kriegen gibt's auch Abgeltungssteuer!
NamenloserBetroffener
 
Beiträge: 399
Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
Wohnort: Paderborn

Beitragvon kampfziege » Fr Jan 29, 2010 11:04 am

Die Idee ist der Hammer!!!! :) Der arme Finanzbeamte :lol:

Und ich finde das außerdem wirklich mutig!

Also @NamenloserBetroffener Du hast meinen vollen Respekt!
_________________
BildMeine Zinsen hat die DZ!
kampfziege
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm
Wohnort: Raum Braunschweig

Beitragvon VolkerM » Fr Jan 29, 2010 11:44 am

Falls jetzt in Paderborn auffällig viele Leute mit Sonnenbrille, Schlapphut und langem Mantel auftauchen, könnte das damit zusammenhängen, daß das Finanzamt Unterlagen zu unversteuerten 21 Millionen Zinseinnahmen suchen.

Bei Gefahr (für die Stadtkasse) im Verzuge darf doch auch die Wohnung gestürmt werden, oder :?: Besser, unser namenloser stellt seine Kontoauszüge der letzten 10 Jahre schonmal im Flur bereit.
_________________
Es ist an der Zeit, mit dem Vorurteil aufzuräumen, unsere Regierung seie unfähig.

Die sind zu allem fähig!
VolkerM
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Beitragvon Ariane » Fr Jan 29, 2010 1:32 pm

Wow sehr mutig und irgendwie auch schon ein bisschen witzig. *Doppeldaumen*
Vorallem bin ich aber auf die Resultate gespannt.
Ariane
 
Beiträge: 22
Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
Wohnort: Bremen

Beitragvon Dieter19 » Fr Jan 29, 2010 1:33 pm

Das hat bei ihm dann die engültige Krise ausgelöst :D
Gut das Morgen Freitag ist. Das Wochenende braucht der arme Kerl jetzt ganz dringend.


Tipp 1: Von nun an achte mal auf gewisse Unregelmässigkeiten, Absonderlichkeiten in Deinem Umfeld. (Was nach sammeln von Informationen jeglicher Art aussieht.)
Keine kleinen Nachlässigkeiten mehr bei den jährlichen Steuererklärungen !!
Das kann nun einen Monat dauern oder ein Jahr, und wenn dann zwei lässig gekleidete Herren in einem Kombi vorfahren, einen schwarzen Aktenkoffer hinten rausnehmen und bei Dir klingeln, dann ist es soweit.
Und verlass Dich drauf: Die Jungs sind Spitze; hervorragend in jeder Hinsicht ausgebildet.

Tipp 2: Wennn Du gefragt wirst ob Du kooperieren willst, dann sag bloß ja:oops:
_________________
Zinsen !! Wann ?
--- Strich drunter ----
Benutzeravatar
Dieter19
 
Beiträge: 885
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm
Wohnort: Waldhessen

VorherigeNächste

Zurück zu Liquidationsverfahren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron