Antwort § 118

Fragen + Antworten zum Liquidationsverfahren

Antwort § 118

Beitragvon KOpfer » Do Dez 02, 2010 9:50 pm

Folgende Antwort von WUC habe ich eben erhalten:


Von: "Windingup Committee" <winding-up@kaupthing.com>
An: <kOpfer>
Betreff: RE: Widerspruch
Datum: Donnerstag, 2. Dezember 2010 19:06

Dear Sir.
According to Article 118 of the Icelandic Bankruptcy Act, a claim against bankruptcy estate shall be cancelled with respect to the estate, if it is not stated to the trustee in bankruptcy before the period provided for in Article 85, the second paragraph, is over, and if it cannot be pursued as provided for in Article 116, unless the exceptions in Points 1-6 of Article 118 are applicable, cf. Point 1;

1. the claim is stated before a meeting of the creditors is convened for considering a proposal for distribution, and its acceptance is approved by three fourths of the creditors who would not be paid as a result, both by number of creditors and the amounts of their claims.



In other words; a party wishing for his claim to be accepted by the Winding-up Committee of Kaupthing Bank hf., has to obtain an approval from æ of the creditors who would not be paid as a result, both by number of creditors and the amounts of their claims.



On the whole it is not the Winding-up Committee¥s obligations obtaining above-mentioned approval from the creditors. It is solely in the hands of those parties wishing to have their claims accepted.



It is foreseeable that the creditorsí meeting on 3 December 2010 will not be competent to resolve matters such as accepting your claim.



Respectfully,

Winding-up Committee of Kaupthing Bank hf.


lavcadio: Antwort anonymisiert eingestellt
KOpfer
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi Mai 06, 2009 12:00 pm
Wohnort: Pfeffenhausen

§ 118 andere Gläubiger werden nicht geschädigt

Beitragvon KOpfer » Do Dez 02, 2010 10:13 pm

Das Argument von WUC ist falsch aus folgenden Gründen:
1. Nach bisheriger Darstellung wurde Kaupthing nicht wegen bilanzieller Überschuldung, sondern wegen Leistungsverzug und Zahlungsunfähigkeit oder Unwillen liquidiert.
2. Vermögenswerte wurden vom Kaupthing Nachfolger übernommen. Diese stehen aber den Gläubigern zu.
3. Durch die Schließung von Kaupthing wurde die Verantwortung vom Staat Island übernommen. Dieser hat ebenfalls keinen Konkurs angemeldet.
4. Der von WUC behauptete Verzug beruht auf den Verfahrensmängeln bei der Abwicklung:
a. falsche Verfahrenssprache
b. Adressenwechsel
c. Rückscheine von Einschreiben wurden nicht ausgestellt
d. es haben sich mehrfach unter verschiedenen Namen verschiedene Behörden als verantwortlich dargestellt ohne die Gläubiger über diese Verfahrensänderung zu informieren
e. usw.
KOpfer
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi Mai 06, 2009 12:00 pm
Wohnort: Pfeffenhausen


Zurück zu Liquidationsverfahren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron