Letzte Klärungsmöglichkeit für fehlende Claims/Objections

mögliche Aktionen und Aktivitäten

Letzte Klärungsmöglichkeit für fehlende Claims/Objections

Beitragvon k.o.pthing » Fr Nov 19, 2010 9:03 pm

Mit der dritten Fortsetzung der Gläubigerversammlung möchte nach bisherigem Stand das WuC alle Claims erstmalig beschieden haben.

In einigen Fällen, in denen den Betroffenen die Claimnummer bzw. der Bescheid des WuC nicht zugegangen war, hat das WuC zwischenzeitlich eingeräumt, tatsächlich keine Rückmeldung hinsichtlich des Eingangs einer Entscheidung des Winding-up Committees (WuC) beim Gläubiger vorliegen zu haben.

Hier hat es nun angekündigt, das Verfahren quasi "in den vorherigen Stand" zu setzten, d.h., dass in diesen Fällen ein Bescheid -erneut- ergeht und als erstmalig erteilt gilt, so dass gegen die dort dann getroffenen Entscheidungen ein erneuter Widerspruch notwendig ist.

Was heißt das für uns alle:

1. Wer sowohl in der Gläubigerliste als auch in der Objectionsliste auf der Creditors Website der Kaupthing aufgeführt ist, braucht nichts weiter zu unternehmen.

2. Wer zwischenzeitlich einen geänderten Bescheid erhalten und gegen diesen geänderten Bescheid noch keinen Widerspruch eingelegt hat, sollte dieses jetzt tun.
Hierfür gibt es jetzt wieder das erneut angepasste Widerspruchsformular welches :arrow:hier heruntergeladen werden kann.



3. Wer nicht auf der Objectionsliste steht, seine Objection jedoch nicht fristgerecht absenden konnte, weil der ursprüngliche WuC-Bescheid nicht oder zu spät (d.h. nach dem 22.01.2010 angekommen ist),
wer dieses dann jedoch nachgeholt hat, und in diesem Zusammenhang noch keine Nachricht hat, schreibt bitte das WuC erneut an:
a) mit eingeschriebenem Brief
b) als .pdf-Datei zusätzlich an winding-up@kaupthing.com und im CC: an vorherigerstand@kaupthing-edge.info


4. Wer immer noch auf seinen ersten Bescheid vom Winding-Up-Committee wartet, (z.B: weil der Claim nicht auffindbar sein soll bzw.
weil dieser erst zwischenzeitlich nach Maßgabe des §118-2 eingereicht wurde), schreibt das WuC erneut an:
a) mit eingeschriebenem Brief
b) als .pdf-Datei zusätzlich an winding-up@kaupthing.com umd im CC: an
claim118-2@kaupthing-edge.info


5. Wer einen abschließend abgelehnten Bescheid bekommen hat, weil der Claim zu spät, an der falschen Stelle oder angeblich gar nicht eingetroffen ist (und dieses nicht widerlegt werden konnte), schreibt das WuC bitte mit einem Musterbrief an, in welchem darum gebeten wird, das Verfahren zur Beantragung der Sonderregelung nach §118 (1) zu erläutern, nach welchem ein Claim auch dann erkannt werden darf, wenn die Dreiviertelmehrheit der Gläubiger nach Kopf und Forderungssumme diesem zustimmt.
Knackpunkt ist hierbei, dass hierfür bislang kein praktikables Verfahren veröffentlicht wurde (und wir bezweifeln, dass es hierfür eine vorbereitete Regelung gibt).
Bitte auch diesen Musterbrief dann zusätzlich als .pdf-Datei an winding-up@kaupthing.com schicken sowie im CC: an claim118-1@kaupthing-edge.info



Für alle Fälle nach 3. bis 5. gilt: Bitte in jedem Falle für die dritte Fortsetzung der Gläubigerversammlung unter Angabe der Vertretungsberechtigung registrieren, wie es :arrow:dort beschrieben ist.





    Zuletzt bearbeitet von k.o.pthing am 06 Dez 2010 17:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
    k.o.pthing
     
    Beiträge: 4072
    Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Wuppertal

    Punkt 5. Musterbrief für diejenigen ohne ClaimNUMMER !?

    Beitragvon tvl » Mo Nov 22, 2010 2:58 pm

    Sorry, dass ich nochmal fragen muss. Ich gehöre zu Punkt 5, ich habe nie eine CLAIMNUMMER bekommen, da mein Claim nicht am 30.12.09 beim WuC war. Problem war, dass ich erst am 30.12.09 den Brief von der tif bekommen hatte, mit der Mitteilung, dass die Frist des CLAIMS am 30.12.09 abläuft (also am Tage des Fristablaufs kam erst die Mitteilung an).
    Mein Antrag ist dann beim WuC am 5.1.2010 und nun nochmals am 14.10.2010 dort eingegangen.
    Der Hinweis zu Punkt 5 MUSTERBRIEF mit der Bitte um Erläuterung der Sonderegelung nach § 118 1war nicht in der heutigen Forumsmail.
    Könnte mir jemand den link zu jenem Mustebrief senden bitte !?
    tvl
     
    Beiträge: 5
    Registriert: Mi Dez 30, 2009 1:00 pm

    Beitragvon eudigioia » Mo Nov 22, 2010 3:35 pm

    1. Wer sowohl in der Gläubigerliste als auch in der Objectionsliste auf der Creditors Website der Kaupthing aufgeführt ist, braucht nichts weiter zu unternehmen.


    Ich kann auf der sicheren Kaupthing-Seite zwar die Gläubigerliste (List of claims) aber keine Objectionsliste finden. Wie heißt der Link?
    eudigioia
     
    Beiträge: 106
    Registriert: Mo Okt 13, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Berlin

    Keine Claim-Nummer

    Beitragvon Brezelkopf » Mo Nov 22, 2010 5:58 pm

    Kurze Frage:
    Wer unter Fall 4 fällt (also noch keine Claim-Nummer erhalten), welche Nr. soll dann einerseits für die Anmeldung zur Versammlung auf der Kaupthing-Seite und andererseits für die Vollmachtserteilung angegeben werden?
    Da es Pflichtfelder sind, kann man die Kästchen ja wohl nicht leer lassen.
    Brezelkopf
     
    Beiträge: 3
    Registriert: Mi Mai 05, 2010 12:00 pm

    Re: Punkt 5. Musterbrief für diejenigen ohne ClaimNUMMER !?

    Beitragvon k.o.pthing » Mo Nov 22, 2010 6:56 pm

    Sorry, dass ich nochmal fragen muss. Ich gehöre zu Punkt 5, ich habe nie eine CLAIMNUMMER bekommen, da mein Claim nicht am 30.12.09 beim WuC war. Problem war, dass ich erst am 30.12.09 den Brief von der tif bekommen hatte, mit der Mitteilung, dass die Frist des CLAIMS am 30.12.09 abläuft (also am Tage des Fristablaufs kam erst die Mitteilung an).
    Mein Antrag ist dann beim WuC am 5.1.2010 und nun nochmals am 14.10.2010 dort eingegangen.
    Der Hinweis zu Punkt 5 MUSTERBRIEF mit der Bitte um Erläuterung der Sonderegelung nach § 118 1war nicht in der heutigen Forumsmail.
    Könnte mir jemand den link zu jenem Mustebrief senden bitte !?


    Hallo tvl, der Musterbrief ist noch in Vorbereitung. Ich denke, dass wir ihn spätestens morgen abend zur Verfügung stellen können.

    (Den Link poste ich dann auch hier...)


    War denn für Dich irgendwann ein (dann vermutlich abschlägiger) Bescheid vom Winding-Up Committee gekommen?

    Hast Du dann gegen diesen Bescheid Widerspruch eingelegt?

    Für alle diejenigen, die davon ausgehen konnten, dass der TIF an ihrer Statt Ansprüche bei der Kaupthing geltend machen würde, haben wir
    empfohlen, sich vor der Berufung auf § 118 (1) zunächst auf die Ausnahmeregelung nach §118 (2) zu beziehen und die Aufnahme in die Claimliste zu beantragen.

    Dieses scheint zunächst noch erfolgversprechender (und könnte im Gegensatz zu der Ausnahmeregelung nach §118 (1) sogar im Einzelfall gerichtlich geklärt werden).

      k.o.pthing
       
      Beiträge: 4072
      Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
      Wohnort: Wuppertal

      Beitragvon k.o.pthing » Mo Nov 22, 2010 7:10 pm

      1. Wer sowohl in der Gläubigerliste als auch in der Objectionsliste auf der Creditors Website der Kaupthing aufgeführt ist, braucht nichts weiter zu unternehmen.


      Ich kann auf der sicheren Kaupthing-Seite zwar die Gläubigerliste (List of claims) aber keine Objectionsliste finden. Wie heißt der Link?



      Stimmt, die Liste der zum Ersttermin eingegangenen und akzeptierten Widersprüche ist dort nicht mehr verlinkt...

      Diese war ja sowieso extrem fehlerbehaftet und sollte laut Aussagen des WuC auf der bzw. im Nachgang zur letzten Gläubigerversammlung in einer Form neu veröffentlicht werden, aus der hervorgehen sollte, für welche der eingelegten Widersprüche das WuC die bislang eingeleiteten Gerichtsverfahren als Referenzfälle behandelt sehen möchte.

      Bis heute (mal wieder): Fehlanzeige.


      P.S.: Bitte die Claimnummer per PN schicken. Ich kann dann im Einzelfall nachschauen (wie gesagt, fehlerbehaftetere Stand von Januar 2010)



        k.o.pthing
         
        Beiträge: 4072
        Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
        Wohnort: Wuppertal

        Re: Keine Claim-Nummer

        Beitragvon k.o.pthing » Mo Nov 22, 2010 7:13 pm

        Kurze Frage:
        Wer unter Fall 4 fällt (also noch keine Claim-Nummer erhalten), welche Nr. soll dann einerseits für die Anmeldung zur Versammlung auf der Kaupthing-Seite und andererseits für die Vollmachtserteilung angegeben werden?
        Da es Pflichtfelder sind, kann man die Kästchen ja wohl nicht leer lassen.


        Bitte in einem solchen Falle per PN oder email Kontakt aufnehmen und die
        Umstände des Einzelfalles erläutern...

        Der Vollmachtsvermerk kann in jedem Falle analog zum letzten Abschnitt aus dem Widerspruchsformular formuliert und dem erneuten Brief an das WuC beigefügt werden.

          k.o.pthing
           
          Beiträge: 4072
          Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
          Wohnort: Wuppertal

          Beitragvon k.o.pthing » Mi Nov 24, 2010 9:45 am

          Aktualisierung zu Punkt 5:

          Der Musterbrief ist jetzt verfügbar:

          :arrow:Antrag auf Anerkennung eines Claims gemäß § 118 Abs. 1

          Diese Word-Datei ist als Formular gestaltet. Bitte alle persönlichen Daten eingeben.

          Bei den Gründen einen der fünf uns bekannt gewordenen Gründe (s.u.) angeben, falls keiner zutrifft, eine eigene Begründung unter "other reason" schreiben oder das Formular ohne weitere Begründung losschicken

          Nach dem Ausfüllen bitte in eine .pdf-Datei umwandeln und per email an
          winding-up@kaupthing.com und im CC: an claim118-1@kaupthing-edge.info schicken. Zusätzlich bitte ausdrucken und mit Originalunterschrift und Einschreiben/Rückschein an die im Formular genannte Adresse schicken.

          Wir machen uns nicht viele Hoffnungen, dass dieses alles noch hilft, aber wenigstens wird so evtl. noch einmal das ganze Kaleidoskop des Wahnsinns deutlichm den man uns als Sparer mit einem einlagengesicherten Tagesgeldkonto zugemutet hat und weiter zumutet.


          Übersetzung der vorgedruckten Gründe im Formular

          1. Meine Forderung ist fristgerecht an der richtigen Adresse eingegangen, jedoch beim TIF anstelle beim WuC abgeliefert worden, welche beide zum Zeitpunkt der Zustellung im dritten Stock des Gebäudes Borgatun 26 ihren Sitz hatten.

          2. Meine Forderung ist fristgerecht eingereicht worden, ist jedoch durch die anfängliche Fehlleitung des Briefes nach Irland (anstelle Island) verzögert zugestellt worden.

          3. Meine Forderung ist fristgerecht eingereicht worden, jedoch aufgrund verlängerter Postlaufzeiten durch die Masse der an das WuC gerichteten Schreiben nicht fristgerecht zugestellt worden. Meine fristgerechte zusätzliche Vorabeinreichung des Claims per email hat das WuC nicht anerkannt. An anderer Stelle hat das WUC selber Fristen im Verfahren nach dem Act On Bankrupty aufgrund von Postzustellungsproblemen nicht eingehalten, beharrt hier aber auch auf die Anerkennung seiner Bescheide bzw. setzt von sich aus die Verfahren in den vorherigen Stand.

          4. Meine Forderung muss fristgerecht eingetroffen sein, ist jedoch beim WuC angeblich nicht auffindbar. Im Gegensatz zu einer nennenswerten Anzahl später aufgefundener Claims, die beim WuC mit anderen Unterlagen vertauscht, verwechselt oder verlegt worden waren, ist mein Antrag nicht wiedergefunden worden.

          5. Meine Forderung ist alleine deswegen nicht fristgerecht eingegangen, weil ich davon ausgehen konnte, dass der TIF für die Anmeldung meiner Forderung zuständig ist. Dieser hat mich erst zu einem Zeitpunkt über die Tatsache, dass er sich nicht mehr verantwortlich fühlt, informiert, als es zu spät für eine fristgerechte Einreichung war. Meinen Antrag auf Berücksichtigung meines Claims nach §118 Abs. 2 des Acts On Bankruptcy etc. hat das Winding-Up ohne Eingehen auf meine persönliche Begründung abgelehnt. Ich stelle von daher den Antrag, um der Gläubigergemeinschaft die Kosten eines unnötigen Gerichtsverfahrens zu ersparen.


            k.o.pthing
             
            Beiträge: 4072
            Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
            Wohnort: Wuppertal

            Beitragvon k.o.pthing » Mo Dez 06, 2010 6:10 pm

            Da die Gläubigerversammlung nun auch formal wohl abgeschlossen ist, ist die Einreichung eines Claims jenseits der Sonderregelung des § 118-1 nun nicht mehr möglich. Von daher schließe ich diesen thread und verweise auf den :arrow:Musterbrief für verspätete Forderung im Ausnahmefall

              k.o.pthing
               
              Beiträge: 4072
              Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
              Wohnort: Wuppertal


              Zurück zu Aktionen / Aktivitäten

              Wer ist online?

              Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

              cron