Bericht 3. Fortsetzung der Gläubigerversammlung am 03.12.10

mögliche Aktionen und Aktivitäten

Bericht 3. Fortsetzung der Gläubigerversammlung am 03.12.10

Beitragvon k.o.pthing » Mo Dez 06, 2010 7:56 pm

Die 3. und letzte Fortsetzung der Gläubigerversammlung wurde von bankomat, Eks und mir besucht.

Im Vorfeld hatten wir auf dem vorgesehenen Weg Fragen an die Gläubigerversammlung eingeschickt, die dort beantwortet werden sollten.

Daraufhin hatte das WuC hiervon vor allem Fragen zum Verfahren bei Claims nach 118-1 (größtenteils ausweichend) beantwortet, war uns insgesamt jedoch die meisten Antworten schuldig geblieben.

Da in der Versammlung, wie wohl auch in der vorhergehenden nichts weiter auf der Agenda stand, als dass vor allem der neue Report verlesen wurde ( aufzufinden auf der Creditor's Secure Website unter :arrow:https://kaupthinglistofclaims.hysing.is/meeting4.html ) war das augenscheinlich immer spärlicher, dafür aber im Durchschnittsalter beständig jünger werdende Publikum dann sichtlich überrascht, als wir anstelle der eigentlich beabsichtigten Verabschiedung und nach anfänglich leichter Irritation der Podiums-Experten darauf bestanden, unsere Fragen im Rahmen der Gläubigerversammlung öffentlich zu stellen.

Eks hat dann den Platz am Rednerpult übernommen und nach zwei :arrow:Frageblöcken, die schon im September hätten beantwortet werden sollen
weitere sechs neue Fragen (in englischer Übersetzung) verlesen:

1. Das WuC hat am 21.09.2010 geäußert, es solle bis zur 3. Fortsetzung der Gläubigerversammlung eine Liste derjenigen Claims veröffentlicht werden, deren Widerspruchsverfahren gemäß der Ansicht des WuC durch die Übertragbarkeit schon laufender gerichtlicher Klärungen ruhen können.
Dieses hat unmittelbare Auswirkung auf die Zeitdauer, die die gerichtliche Klärung prioritärer Forderungen in Anspruch nehmen wird.
Wo ist diese angekündigte Liste?

2. Auf der Gläubiger-Website gab es einen Link zu einer Liste mit vom Winding-Up-Committee als fristgerecht eingereicht anerkannten Objections. Es wurde versprochen diese Liste zu aktualisieren, nun aber ist sie nicht mehr verlinkt. Wann wird es diese Liste in einer aktualisierten Fassung geben, damit die Gläubiger eine Chance haben, nachzuschauen, ob die Einlegung ihres Einspruches vom WuC akzeptiert wurde?

3. In der Vergangenheit sind einige der mit Briefpost oder email eingesandten Claims und/oder Objections bei Kaupthing verlorengegangen. Was wurde unternommen, um diese wiederzufinden? Welche Vorkehrungen wurden getroffen, um dieses in Zukunft zu verhindern?

4. Bitte nennen Sie die Anzahl und die Gesamtforderungssumme der bislang gemäß der Ausnahmeregelung nach § 118 Absatz 2 des Act on Bankruptcy etc. eingereichten Forderungen.
Befinden sich in dieser Gruppe - in der Regel wohl vom WuC zurückgewiesenen - Claims schon einzelne Claims in der gerichtlichen Klärung, so dass für diese Gruppe der zum Teil prioritär geforderten Claims ebenfalls ein möglicherweise anzuwendendes Musterverfahren schon eingeleitet wurde?

5. Bitte nennen Sie die Anzahl und die Gesamtforderungssumme der bislang gemäß der Ausnahmeregelung nach § 118 Absatz 1 des Act on Bankruptcy etc. eingereichten Claims und stellen Sie das Verfahren für die Vorlage dieser Claims zur Einholung des Votums durch die Gläubigergemeinschaft dar.

6. Bitte nennen Sie die Anzahl der Objections gegen Bescheide des WuC, die gemäß der Darstellung des WuC als nicht fristgerecht eingelegt abgewiesen wurden, für die jedoch die Widerspruchsführer angeben, Beweise der ordnungsgemäßen und fristgerechten Einlegung vorlegen zu können. Möchte das WuC in diesen Fällen vor der eventuell später notwendig werdenden Klärung der Frage der Priorität erst noch Gerichtsverfahren durchführen, um diese Widersprüche als fristgerecht eingelegt anzuerkennen?


Die enbloc gegebenen Anmerkungen des WuC (Antworten konnte man das nicht wirklich nennen) ließen darauf schließen, dass man uns die Infos zwar nicht verweigern kann, diese jedoch nicht in der Öffentlichkeit geben mag.

Immerhin gab es zum einen eine Entschuldigung für gegebenenfalls nicht (mehr) auffindbare Vorgänge und die Zusicherung, dort jedem Einzelfall nachzugehen; zum anderen wurde bestätigt, dass noch kein Fall nach 118-2 vor Gericht ist und natürlich dadurch Verzögerungen entstehen können, die aber auch dadurch, dass jeder einzelne Gläubiger weiterhin klagen kann entstehen können. In diesem Zusammenhang wurde dann erstmals auch erwähnt, dass unsere Verfahren für das WuC als "costly" gelten und diese Kosten auch noch weiter steigen können.

Alle weiteren Fragen sollen nach Möglichkeit in ein bis zwei Wochen per email beantwortet werden. Wir werden nachhaken...

Die Reaktion der Mitgläubiger war an verschiedenen Stellen ungläubiges Staunen und bezogen auf die von uns mit den Fragen transportierte Kritik an der Arbeit des WuC auch kopfschüttelnd, die durch unsere Aktion verursachte Verlängerung der Veranstaltung wurde wohlwollend "hingenommen" (die mit Ende 11.15 Uhr angesetzte Versammlung wurde schließlich erst kurz vor 12.00 Uhr beendet).


Im Zusammenhang mit dem Besuch der GV haben wir an beiden Aufenthaltstagen mit den von uns beteiligten Anwälten den Sachstand erörtert und das weitere Vorgehen geklärt. Neuigkeiten wird es hier Mitte/Ende Januar geben, wenn die mündlichen Verhandlungen in der ersten Instanz anstehen.

Schließlich haben wir noch die FME (die Isländische Finanzaufsicht) besucht und haben dort in einem gut halbstündigen Gespräch zunächst Fragen im Zusammenhang mit der Deregistrierung der Frankfurter Niederlassung der Kaupthing erörtert. Das in diesem Zusammenhang berichtete Fehlen der Überstellung der uns vertraglich zugesicherten Kontounterlagen stieß von Seiten der FME auf besonderes Interesse; eine Kopie des zwischenzeitlich rechtskräftig gewordenen Urteils des AG Frankfurts zum Herausgabeanspruch wurde zu dem Vorgang genommen und eine Überprüfung des augenscheinlichen vertragswidrigen Verhaltens der Kaupthing zugesagt sowie Maßnahmen in Aussicht gestellt.

    k.o.pthing
     
    Beiträge: 4072
    Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Wuppertal

    Bericht 3. Fortsetzung der Gläubigerversammlung am 03.12.10

    Beitragvon emwe » Di Dez 07, 2010 11:55 am

    Hallo,
    Danke für die Info.
    emwe
     
    Beiträge: 673
    Registriert: Mo Nov 03, 2008 1:00 pm
    Wohnort: Hamburg

    Danke

    Beitragvon Martin » Di Dez 07, 2010 5:23 pm

    Servus
    gut gemacht;und herzlichen Dank für euren Einsatz.Vl.wird er mit Erfolg belohnt und wie haben nächstes Jahr um diese Zeit unsere Zinsen auf dem Konto.
    Lg.Martin
    Martin
     
    Beiträge: 749
    Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Bayern/Franken

    Beitragvon icebraker » Di Dez 07, 2010 7:13 pm

    Vielen Dank für die prompt eingestellten aktuellen Informationen.
    icebraker
     
    Beiträge: 99
    Registriert: Do Feb 26, 2009 1:00 pm
    Wohnort: Kreis Ludwigsburg

    Beitragvon nic » Do Dez 09, 2010 7:57 pm

    Super Einsatz. Ihr haltet uns gut auf dem Laufenden.
    nic
     
    Beiträge: 24
    Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Bei Stuttgart

    Beitragvon VolkerM » Do Dez 09, 2010 10:10 pm

    Super Einsatz. Ihr haltet uns gut auf dem Laufenden.


    Nach meinem Eindruck hält dieses Forum nicht nur uns gut auf dem Laufenden, sondern bringen auch (nicht nur) in Island einige auf Trab. Und das ist gut so.
    _________________
    Es ist an der Zeit, mit dem Vorurteil aufzuräumen, unsere Regierung seie unfähig.

    Die sind zu allem fähig!
    VolkerM
     
    Beiträge: 1159
    Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Hattingen

    Beitragvon lavcadio » Fr Dez 10, 2010 1:14 pm

    Danke. Wir machen das einerseits um Gleichbehandlung zu erhalten, andererseits aus Sorge; daß sich dieses Zukunft so nicht wiederholt. Und natürlich: weil wir nachtragend sind! :wink:
    Wir geben ungern den Bückling ab - einfach mehr Rückgrat wagen.
    _________________
    WANN? - Nihil est perpetuum datum.
    Felix qui potuit rerum cognoscere causas
    vanitas vanitatum omnia vanitas
    Benutzeravatar
    lavcadio
     
    Beiträge: 7698
    Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

    Beitragvon zinsianer » Mi Dez 15, 2010 9:03 pm

    Bin auf der Liste mit claims, die von dem erwähnten Verfahrensausgang Mitte 2011 betroffen sein könnten. Was bedeutet eigentlich approved with amendmends? Gibt es irgendwelche Verbesserungen zur allerersten Liste von vor gefühlten 100 Jahren?
    zinsianer
     
    Beiträge: 28
    Registriert: Di Okt 20, 2009 12:00 pm

    Danke an die Islandreisenden

    Beitragvon tzsw » Mi Dez 15, 2010 9:08 pm

    Auch ich möchte mich für die immer wieder schnelle Informationsweitergabe bedanken. Außerdem bin ich - trotz eigentlich guter Englisch-Kenntnisse - immer wieder dankbar für eure Übersetzungen und Erklärungen der juristischen Verklausulierungen. Nachdem ich mich nun in der "Liste der Hoffnungsvollen" wiedergefunden habe, bin ich wieder recht optimistisch, doch noch mal an die entgangenen Zinsen zu kommen. Hoffentlich macht mir der Umzug und damit verbundene Adresswechsel in 2011 da keinen Strich durch die Rechnung.
    _________________
    lG
    tzsw
    tzsw
     
    Beiträge: 11
    Registriert: Fr Jul 24, 2009 12:00 pm
    Wohnort: Bremen

    Beitragvon lavcadio » Mi Dez 15, 2010 9:15 pm

    ...Was bedeutet eigentlich approved with amendmends? ...
    Das bedeuted "anerkannt mit Änderungen".
    _________________
    WANN? - Nihil est perpetuum datum.
    Felix qui potuit rerum cognoscere causas
    vanitas vanitatum omnia vanitas
    Benutzeravatar
    lavcadio
     
    Beiträge: 7698
    Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

    Beschiedene Forderungen Liste von 14.12.2010

    Beitragvon aristheogr » Sa Dez 18, 2010 10:25 pm

    Hallo,

    ich habe mich in dieser Liste gefunden.
    Leider sind meine Frau Petra und Sohn Johannes nicht dabei, Warum?

    Anfang Januar 2010 haben wir alle drei gemeinsam die claims gemacht un d an allen wurden die Forderungen ( Zinsen) als SB eingestufft.

    Danach habe ich nur mich hier in Forum informiert und Vollmacht erteilt für diverse Aktivitäten?

    Kann jemand mir Bescheid sagen was wurde von meiner Frau bzw Sohn versäumt. Hätten Sie was separat machen müssen?

    Danke im voraus
    mfg

    aristheogr
    aristheogr
     
    Beiträge: 8
    Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm
    Wohnort: 73274 Notzingen

    Beitragvon KoppingÄtsch » Sa Dez 18, 2010 10:43 pm

    ja, jeder KED-Kunde (also jedes Familienmitglied) hätte separat den "Claim" beantragen müssen
    und bei (i.d.R. üblichen) zu niedrigen Einstufung (Priorität) auch jeweils widersprechen müssen....
    Benutzeravatar
    KoppingÄtsch
     
    Beiträge: 3354
    Registriert: So Nov 02, 2008 1:00 pm
    Wohnort: -geheim-

    Listen der beschiedenen Forderungen

    Beitragvon Ricky » So Dez 19, 2010 11:20 pm

    Hallo,

    leider sind die obigen Listen zur Zeit nicht abrufbar.
    Gleichwohl danke für euren Einsatz.
    Gruß Ricky
    Ricky
     
    Beiträge: 3
    Registriert: Mi Okt 15, 2008 12:00 pm


    Zurück zu Aktionen / Aktivitäten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron