Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Wer zuletzt lacht, lebt am längsten

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon VolkerM » Fr Jul 29, 2011 9:54 am

VolkerM
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon VolkerM » Do Aug 18, 2011 9:16 am

vor Minuten im Radio (WDR5) gehört:

Der Euro-Krisengipfel wird zur regelmässigen Einrichtung und nennt sich jetzt Wirtschaftsregierung. Bild

War das nur ungeschickt formuliert oder haben die seriösen Radiomacher tatsächlich solchen Galgenhumor?
VolkerM
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon lavcadio » Do Aug 18, 2011 1:10 pm

Ich finde das durchaus geschickt formuliert! Und, ja, ich kann mir lebhaft vorstellen, dass dieser Galgenhumor heutzutage auch publik gemacht wird (werden darf/soll).

Noch'n Beispiel: Im ZDF-Heute-Journal vom 15.08.2011!

Mir sind beinahe die Ohren abgefallen, als ich diesen Beitrag sah. Claus Kleber zeigt einen 50-Euro-Schein und sagt: "Eigentlich ist es doch komisch, dass wir alle glaube, dass so ein Stückchen Papier viel wert sein kann. Bloss weil jemand draufgedruckt hat: 50 Euro, unterschrieben: Trichet, EZB." Es folgt ein Rückblick auf die Ereignisse vor 40 Jahren. Der Beitrag endet mit dem Fazit: "Das einzige, was unser fragiles Geldsystem heute zusammenhält, ist allein unser Glaube."

Spätestens jetzt dürfte die Relevanz dieser Situation klar werden. Das ist schon wieder so real, dass es genau hier am richtigen Platze scheint.
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7698
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon KoppingÄtsch » Sa Aug 27, 2011 5:44 pm

Benutzeravatar
KoppingÄtsch
 
Beiträge: 3354
Registriert: So Nov 02, 2008 1:00 pm
Wohnort: -geheim-

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon VolkerM » Di Nov 15, 2011 10:57 am

Italien
Mario Monti will ein Experten-Kabinett

[...]die Zusammensetzung des geplanten Kabinetts, von dem es vorab schon hieß, Mario Monti wolle dafür zwölf Fachleute und keinen einzigen Politiker als Minister berufen[...]
HAMBURGER ABENDBLATT

Na, DAS ist doch mal eine gute Nachricht. Endlich sollen mal Fachleute ran, statt der üblichen Politiker.

Wie war das im September 2010 zu den Kosten für das Atommülllager Asse:
Die Bundesregierung schätzt die Kosten für die Sanierung auf 2 Mlliarden Euro, Experten gehen allerdings von bis zu 6 Milliarden aus.
VolkerM
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon Dieter19 » Di Dez 20, 2011 11:35 pm

*A Cow based Economics Lesson;

SOCIALISM
You have 2 cows.
You give one to your neighbor.

COMMUNISM
You have 2 cows.
The State takes both and gives you some milk.

FASCISM
You have 2 cows.
The State takes both and sells you some milk.

NAZISM

You have 2 cows.
The State takes both and shoots you.

BUREAUCRATISM
You have 2 cows.
The State takes both, shoots one, milks the other, and then throws the milk away.

TRADITIONAL CAPITALISM

You have two cows.
You sell one and buy a bull.
Your herd multiplies, and the economy grows.
You sell them and retire on the income.

ROYAL BANK OF SCOTLAND (VENTURE) CAPITALISM

You have two cows.
You sell three of them to your publicly listed company, using letters of credit opened by your brother-in-law at the bank, then execute a debt/equity swap with an associated general offer so that you get all four cows back, with a tax exemption for five cows.
The milk rights of the six cows are transferred via an intermediary to a Cayman Island Company secretly owned by the majority shareholder who sells the rights to all seven cows back to your listed company.
The annual report says the company owns eight cows, with an option on one more.
You sell one cow to buy a new president of the United States , leaving you with nine cows.
No balance sheet provided with the release.
The public then buys your bull.

SURREALISM
You have two giraffes.
The government requires you to take harmonica lessons.

AN AMERICAN CORPORATION

You have two cows.
You sell one, and force the other to produce the milk of four cows.
Later, you hire a consultant to analyze why the cow has dropped dead.

A FRENCH CORPORATION
You have two cows.
You go on strike, organize a riot, and block the roads, because you want three cows.

A JAPANESE CORPORATION

You have two cows.
You redesign them so they are one-tenth the size of an ordinary cow and produce twenty times the milk.
You then create a clever cow cartoon image called a Cowkimona and market it worldwide.

AN ITALIAN CORPORATION

You have two cows, but you don't know where they are.
You decide to have lunch.

A SWISS CORPORATION

You have 5000 cows. None of them belong to you.
You charge the owners for storing them.

A CHINESE CORPORATION

You have two cows.
You have 300 people milking them.
You claim that you have full employment, and high bovine productivity.
You arrest the newsman who reported the real situation.

AN INDIAN CORPORATION

You have two cows.
You worship them.

A BRITISH CORPORATION
You have two cows.
Both are mad.

AN IRAQI CORPORATION
Everyone thinks you have lots of cows.
You tell them that you have none.
No-one believes you, so they bomb the ** out of you and invade your country.
You still have no cows, but at least you are now a Democracy.

AN AUSTRALIAN CORPORATION

You have two cows.
Business seems pretty good.
You close the office and go for a few beers to celebrate.

A NEW ZEALAND CORPORATION
You have two cows.
The one on the left looks very attractive.

*blatanly stolen.
------------------
Ich glaub der kommt auch noch gut für weniger Englisch sprechende :shock:
--- Strich drunter ----
Benutzeravatar
Dieter19
 
Beiträge: 885
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm
Wohnort: Waldhessen

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon VolkerM » Di Dez 27, 2011 1:21 am

und was wünschen wir uns nun alle?

Natürlich:
Bild
VolkerM
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon VolkerM » Mo Jan 23, 2012 6:13 pm

Falschgeld in der WDR2 Zugabe sehr gut erklärt.
VolkerM
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon VolkerM » Fr Jan 27, 2012 11:09 am

Eben in den Nachrichten hab ich erfahren, dass das Max-Planck-Institut herausgefunden hat, dass die Vorratsdatenspeicherung doch nicht so erfolgreich für die Ermittlungsarbeit war. Toll, ich bin begeistert, was die so alles herausfinden können.

Meine erleuchtete Glaskugel hatte das bereits am 8. März 2010 (also vor fast zwei Jahren) schon angezeigt. Wer möchte, darf vor mir auf die Knie fallen.
VolkerM
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon Phileas » Fr Jan 27, 2012 7:45 pm

Autsch, ich habe mir die Knie gestoßen...
Phileas
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mo Okt 13, 2008 12:00 pm
Wohnort: Spielstraße 11b

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon emwe » Sa Jan 28, 2012 10:30 am

Ein Fundstück aus dem Internet:

Den neuesten Eintrag in der "Chronik des (nicht nur) neoliberalen Irrsinns" (www.egbert-scheunemann.de/Chronik-des-N ... inns-8.pdf, Stand 25. Januar 2012, 16:37 Uhr) wollte ich Ihnen nicht vorenthalten:
""*Altruistische Ratten. Ratten zeigen so etwas wie Mitgefühl: Sie befreien gefangene Artgenossen aus einem Käfig, selbst wenn sie sich dadurch um eine größere Portion Schokolade bringen*. Das haben Wissenschaftler um Inbal Ben-Ami Bartal von der University of Chicago (USA) beobachtet. Sie deuten das Verhalten der Tiere als Ausdruck von Empathie. Je zwei Ratten waren an diesen Experimenten beteiligt. Das frei laufende Tier hatte die Möglichkeit, die Tür eines Käfigs zu öffnen und dadurch einen gefangenen Artgenossen frei zu lassen. Anfangs umkreisten die freien Ratten den Käfig, attackierten ihn und nahmen Kontakt mit den darin Eingesperrten auf. Nach durchschnittlich sieben Tagen hatten sie gelernt, die Tür zu öffnen, und taten es von da an zielgerichtet. War der Käfig jedoch leer oder enthielt er eine Spielzeugratte, beachteten die Tiere ihn nicht weiter. Und wurden sie vor die Wahl gestellt, ihren Artgenossen zu befreien oder einen Käfig zu öffnen, in dem Schokolade bereitlag, *taten sie beides und teilten die Süßigkeit mit den ehemaligen Gefangenen*. Dieses Verhalten lässt sich nicht damit begründen, dass die Ratten lediglich die Alarmrufe ihrer
gefangenen Artgenossen abstellen wollten: Dazu kamen die Rufe zu selten.
Reine Neugier scheidet als Motiv auch aus, da die Ratten mehr als einen Monat lang -- bis zum Ende der Versuche -- bei ihrem Verhalten blieben.
Und dass die Tiere den Käfig zufällig geöffnet hatten, ist ebenso unwahrscheinlich, denn sie handelten im Lauf der Versuche immer
schneller und zielgerichteter und zeigten sich immer weniger überrascht vom Ergebnis ihrer Aktion. Es war auch nicht die Aussicht auf sozialen Kontakt, die die Nager zur Befreiungsaktion veranlasste: Die Tiere erlösten ihre Gefährten selbst dann, wenn sie anschließend jedes Mal von ihnen getrennt wurden. *Somit bleibt als plausible Erklärung nur, dass die Ratten mit ihrem Verhalten das Leid der Gefangenen beenden wollten*."
(Spektrum der Wissenschaft, Nr. 2/2012, S.10.)
(Wenn Sie dieses Verhalten von Ratten, also Wesen, die wir normalerweise mit Gift verfolgen oder als Versuchstiere missbrauchen, vergleichen mit jenem des Homo oeconomicus, diesem raffgierigen, geizigen, asozialen Charakterschwein, das die wirtschaftswissenschaftlichen Vertreter der dümmsten Theorie aller Zeiten, jener von der segensreichen Wirkung vollständiger Märkte und eines entfesselten Kapitalismus, zur anthropologischen Grundlage ihres Theorie genannten Ausdrucks, nein:
zerebralen Auswurfs moralischer und intellektueller Degeneration gemacht haben, dann können Sie, liebe Leserinnen und Leser, womöglich meine tiefe Verachtung für dieses Gesindel nachvollziehen, das seit Jahrzehnten die sogenannten Eliten in Ökonomie, Politik und Medien ausbildet und zu Hampelmännern und -frauen des Kapitals, also zu getreuen Abbildern des Homo oeconomicus heranzüchtet, deren Wirken zu dem ganzen neoliberalen Irrsinn geführt hat, den wir seit Jahrzehnten erleben müssen samt seiner menschlich, sozial und ökologisch verheerenden Folgen. E.S.)"
Schöne Grüße!
emwe
 
Beiträge: 673
Registriert: Mo Nov 03, 2008 1:00 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon VolkerM » Fr Feb 03, 2012 10:20 am

Passend zum Wetter hier mal ein altes chinesisches Sprichwort:

Kommt Scheit, kommt Grad !

(Mein Thermometer im Schlafzimmer zeigt innen +10,9 und draussen -12,3 Grad an.
VolkerM
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon VolkerM » Mi Feb 15, 2012 12:01 pm

Eine ältere Dame geht zur Bank, will ein Sparbuch eröffnen und 1000 Euro einzahlen.

Sie fragt: "Ist mein Geld bei Ihnen auch sicher?"

Kassierer: "Klar doch!"

Sie fragt weiter: "Und was ist, wenn Sie pleite machen?"

Kassierer: "Dann kommt die Landeszentralbank auf!"

Sie fragt: "Und was, wenn die pleite machen?"

Kassierer: "Dann kommt die Bundesbank auf!"

Die ältere Dame fragt noch einmal: "Und wenn die pleite macht?"

Kassierer: "Dann tritt die Bundesregierung zurück, und das sollte Ihnen nun wirklich die 1000 Euro wert sein!"
VolkerM
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon Erich_Frenzel » Sa Feb 18, 2012 9:02 am

Zur allgemeinen Erbauung: Wie kam es zur Finanzkrise?

Siehe:

http://www.youtube.com/watch?v=h_hnY3KHpa0

Ich hoffe, Ihr kennt das noch nicht - ich habe mich jedenfalls krank gelacht.
Erich_Frenzel
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo Dez 01, 2008 1:00 pm
Wohnort: Berlin

Re: Coffee-Shop, Periodika, Kurzweil und Brosamen

Beitragvon skorpionforever » Mo Feb 20, 2012 4:29 pm

:roll: :lol:
Benutzeravatar
skorpionforever
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa Jan 23, 2010 1:00 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Just for fun

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron