Niebels Teppich-Affäre im Bundestag

Wer zuletzt lacht, lebt am längsten

Niebels Teppich-Affäre im Bundestag

Beitragvon prom » Mi Jun 13, 2012 10:58 am

Eigentlich "viel zu ernst" für Just for fun :!: :

Niebels Teppich-Affäre im Bundestag :twisted: :shock:

Berlin (dpa) - Die Teppich-Affäre von Entwicklungsminister Dirk Niebel ist heute ein Thema für den Bundestag.
In einer Aktuellen Stunde verlangt die Opposition weitere Auskünfte über die genauen Umstände des Transports.

Meinungen zum weiterlesen: http://web.de/magazine/nachrichten/deut ... #.A1000145
Benutzeravatar
prom
 
Beiträge: 1882
Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Niebels Teppich-Affäre im Bundestag

Beitragvon lavcadio » Mi Jun 13, 2012 12:46 pm

Durchsichtig?! Wird da etwa etwas hochgekocht, um von den eigentlich wichtigen Dingen abzulenken?
Frau Bundeskanzlerin Merkel sowie der jeweils aktuelle Finanzminister erklären uns seit beinahe drei Jahren, dass die Krise so gut wie überwunden sei.
Und dass sie alles im Griff haben. Einzige Bedingung zur vollständigen Zufriedenheit: WIR MÜSSEN SPAREN!
Bei Licht betrachtet sind das dreiste Lügen! Nichts weiter.

In der letzten Zeit ist es angenehm ruhig geworden um diese Darsteller, sowie um deren "Verkündigungen". Langsam holt die Realität auch die letzte Illusion von der Bühne.
Uns wurde gesagt dass es Deutschland gut ginge und kein Steuerzahler für die Fehler der Banken haften würde.
Fakt ist dass zwischenzeitlich wir alle für die Fehler aller Banken haften, und das auch über die Grenzen Deutschlands hinaus.
Merkel und Schäuble sollten schon mal den Notausgang suchen.
Je größer die Rettungsschirme wurden, desto kleinlauter wurden Merkel und Schäuble.
Vermutlich reift bei immer mehr Menschen die Erkenntnis, dass eine Wirtschaft schlecht wachsen kann, folgt man einem unbedingten Sparfetischismus.
Und da hat Herr Niebel eigentlich etwas durchaus vernünftiges getan: Er hat einen Teil seines Bargeldes in Sachwerten angelegt. Welche Währung auch immer kommen wird: Ein guter Teppich ist wertbeständig, wenn nicht sogar der Wert steigt.
Nun wurde eine Lücke bei der steuerrechtlichen Behandlung der Einfuhr bekannt. Und dieser, sorry, Mist, denn mehr ist es nicht, wird jetzt hochgekocht? Wenn es Konsequenzen haben wird, dann trägt Niebel diese. Er zahlt und gut ist.

Gibt es denn wirklich nichts wichtigeres? Ich meine doch. Beispiele:

Zahlungen an den Euro-Rettungsschirm ESM heisst für Deutschland 32 Milliarden Euro Neuverschuldung
Spanien-Hilfe bringt auch Deutschland in Not
Auch beides nicht gerade "Just4fun"
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7698
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: Niebels Teppich-Affäre im Bundestag

Beitragvon VolkerM » Mi Jun 13, 2012 3:31 pm

Der brave Bürger soll doch nicht selbst denken, wer weiss, was da alles bei rauskommen kann ...

Um die Schulden abzubauen, müssen wir sparen. Klar.
Unsere Wirtschaft beruht auf stetigem, unendlichen Wachstum. Auch klar.
Mit dem Wachstum zahlen wir dann die Schulden ab. Alternativlos.
Sparen = Wachstum. Alles wird gut. Auch in Griechenland.

Ich fand übrigens die Erklärung von EFSF die Tage klasse. Da wusste nämlich jemand, was EFSF bedeutet:
Europäische Finanzen Scheitern Fürchterlich :twisted:


Ein Fussballspiel Polen-Griechenland dauert nur Minuten.
Die Polen klauen den Ball und die Griechen haben kein Geld, einen neuen zu kaufen. :mrgreen:
VolkerM
 
Beiträge: 1159
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm
Wohnort: Hattingen

Re: Niebels Teppich-Affäre im Bundestag

Beitragvon pitzelpatz » Do Jun 14, 2012 10:33 am

Man muss Lavcadio natürlich recht geben, dass es ganz andere knackige Themen gäbe, die es zu beackern gälte. aber vor ein paar Jahren gab es 2 Fälle von gekündigten Frauen, die ich nicht mehr ganz in Erinnerung habe. Eine Reinigungsfachkraft hatte anlässlich einer Tagung eine beim Imbiss übriggebliebene Bulette verzehrt und eine Kassiererin hatte sich irgendwie mit so was wie 1,85 Euro oder ähnlich durch Mauscheln mit einer Quittung bereichert. Diese beiden Frauen - und da schließe ich mich auch an - sind sicher der Meinung, dass Niebel gefeuert gehört, und zwar ohne Pension aus dem Ministerium, das er für verzichtbar hielt, nichtsahnend dass es für ihn nach der Wahl zur Sicherung seines Alters würde. Und ob Kinder den Teppich geknüpft haben, was in dem von uns 'geschützten' Afghanistan wahrscheinlich ist, sollte man schon aufklären.
Dennoch: Es gibt Wichtigeres!!!
pitzelpatz
 
Beiträge: 61
Registriert: Do Apr 30, 2009 12:00 pm
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen


Zurück zu Just for fun

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron