BayernLB mit Rückzieher

mögliche Aktionen und Aktivitäten

BayernLB mit Rückzieher

Beitragvon lavcadio » So Mär 13, 2011 12:49 pm

Aus Altforum übernommen (Links aktualisiert):
k.o.pthing hat geschrieben:Wie uns von unseren Anwälten berichtet wird, hat sich das um die BayernLB versammelte Konsortium von Großgläubigern nach dem Antrag unserer Anwälte, die Fremdobjecter aus dem Verfahren auszuschließen, aus dem Verfahren zurückgezogen und ist in der Folge zur Zahlung einer nicht unerheblichen Kostennote unseres Anwaltes verpflichtet worden.

Inwieweit hierfür lediglich die "offiziell" angegebenen Gründe (das, was sie an Einspruchsgründen einbringen wollten, würde schon in einem anderen Verfahren geklärt) alleine ausschlaggebend waren, oder ob hier nicht auch der diesseitig erzeugte Nachfragedruck bei BayernLb und Bayerischer Landesregierung vieler unserer Mitstreiter eine Rolle gespielt haben, wird uns aber sicherlich nicht mitgeteilt...

Da sich jedoch ein weiteres Konsortium von Großgläubigern unter der Führung von Arrowgrass Ltd. nicht ohne Urteil aus dem Verfahren verabschieden möchte, gibt es nun eine weitere, nicht unerhebliche Verzögerung des Verfahrens. Zunächst muss über diesen Antrag verhandelt und entschieden werden (Verfahrensfrage), bevor es dann vermutlich jetzt erst Ende September/Anfang Oktober in der Hauptsache weitergehen kann.

Der auf der Creditors Website der Kaupthing unverändert angegebene Termin für die erstinstanzliche Entscheidung bis Mitte des Jahres ist in jedem Falle genauso überholt, wie die Liste der Claims mit Objections für die die Musterfälle gelten (s. dazu :arrow: hier )

    emwe hat geschrieben:Hallo k.o.pthing und Weiter,
    ob eine RE-Info aus Bank- oder Politikkreisen erfolgt, werte ich persönlich als Nebensächlichkeit. Der Einsatz von Wenigen aus unseren Reihen, was in der Natur der Sache liegt, ist dagegen hoch; nein, sehr hoch anzuerkennen.
    Entscheidend ist schließlich das Ergebnis für uns Alle.

    Ice-Dealer hat geschrieben:hmm das ganze Prozeder bleibt mir weitesgehend im unklaren (gewollt?). Ist das jetzt ein gutes oder schlechtes Zeichen?`

    Auf jeden Fall schön zu hören, dass sich _etwas_ tut...

    lavcadio hat geschrieben:In dem für 'Mitte 2011' angekündigten Urteil des Bezirksgerichtes wären auch die Argumente der BayernLB einbezogen und bewertet worden. Durch den Rückzug der BayernLB ist das nun nicht mehr der Fall. Vermutlich führt dieser Rückzug zu einer Verlängerung des gesamten Verfahrens. Ob das nun als positiv oder negativ für uns zu werten ist weiß ich nicht.
    Benutzeravatar
    lavcadio
     
    Beiträge: 7691
    Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

    Zurück zu Aktionen / Aktivitäten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    cron