INFO-Mails

Erste Hilfe + Letzte Nachrichten

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » Mi Nov 23, 2011 8:17 pm

VORAB-INFO zur Info-Mail 53

Ab heute, 23.11.2011, versendet Kaupthing korrigierte Neubescheidungen.
Wer eine Forderung gestellt hatte, und der ersten Bescheidung seitens Kaupthing -wie von uns favorisiert- widersprochen hat, der erhält nun auf dem Postweg (per DHL "Einschreiben") eine korrigierte Neubescheidung.
Wir werden eine entsprechende Rundmail erarbeiten, wollen dazu jedoch noch einige weitere Informationen zusammentragen.
Wer eine neue Bescheidung erhält findet in seinem Postfach eine Mail mit dem Absender NULL@NUL.IS
Als SHIPPER REFERENCE ist die Claim-Nummer angegeben!
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » Do Nov 24, 2011 10:11 pm

Sachstand:

Unser Mitglied Adrian hat hier die Kernpunkte kurz zusammengefasst:
Adrion hat geschrieben:Habe gerade das Schreiben bekommen: Das Winding-up-Committee erkennt dabei meine Zinsforderung für mein Tagesgeldkonto in voller Höhe für Zinsen vor dem 22. April 2009 als vorrangige Forderung ("priority claim") nach Artikel 112 an. Forderungen für Zinsen für die Zeit nach dem 22.4.2009 werden nicht anerkannt, ebenso nicht die Aufwandskosten für die Durchführung der Forderung (cost for collecting the claim).

Weiter wird mitgeteilt, dass das Committee noch keine Entscheidung hinsichtlich gestundeter Forderungen (defered claims) nach Artikel 114 in Verbindung mit Art. 119 getroffen hat.

Wer mit dieser Entscheidung nicht einverstanden ist, muss schriftlich bis zum 14.12.2011 10 Uhr GMT Widerspruch einlegen.

Meine Wertung: Dies ist sicher ein entscheidender Erfolg der Aktiven dieses Forums. Danke!! Es ist aber wohl noch nicht die Garantie, dass ich die Zinsen tatsächlich zurück bekomme.


Unser Mitglied Þór hat hier das Schreiben des Winding-up Committee übersetzt.
Ixora hat geschrieben:Man muss mal wieder eine Frist beachten - leider kann ich nicht so gut Englisch ums genau zu verstehen.
Könnte bitte jemand den Schrieb übersetzen, wäre toll.

Hier mal eine grobe Übersetzung der ersten Seite (die zweite fasst den ganzen Vorgang in Art einer Pressemitteilung noch einmal zusammen); ich hoffe, es hilft:
Forderungsnummer: 2009xxxx-xxxx - - Reykjavik, xx.11.2011
Benachrichtigung zu einer Forderung gegen Kaupthing Bank hf.

Das Winding-up Committee möchte Sie darüber in Kenntnis setzen, dass es seine Entscheidung über Ihre Forderung geändert hat. Sie werden hiermit darüber informiert, dass das Winding-up Committee, nachdem es Ihre Einwendungen überprüft hat, ihre Forderung anerkennt und akzeptiert, in der Höhe von ISK xxx für Zinsen vor dem 22. April 2009, und zwar als bevorrechtigte Forderung [priority claim] nach Art. 112 des Act no. 21/1991 on Bankrupty (etc). Dennoch beachten Sie bitte, dass das Winding-up Committee ihre Forderung bzgl. Zinsen für den Zeitraum nach dem 22. April 2009 und bzgl. Kosten für das Eintreiben der Forderung nicht anerkennt. Der Grund dafür ist, dass die Forderung bzgl. Zinsen nach dem 22. April 2009 und bzgl. Kosten eine zurückgestellte Forderung [deferred claim] ist gemäß Artikel 114 des Act no 21/1991 on Bankruptcy (etc.). Bitte beachten Sie, dass das Winding-up Committee noch keinen Entschluss gefasst hat bezüglich zurückgestellten Forderungen nach Artikel 114 des Act no. 21/1991 on Bankruptcy (etc.) in Übereinstimmung mit Artikel 119 des Bankruptcy Act.

Das Winding-up Committee hat weiterhin das eingereichte Forderungsformular überprüft, inklusive aller angehängten Dokumente Ihrer Forderung, in dem Sie auch eine Hauptforderung erwähnten. Da die Hauptforderung [der Kontostand] von Kaupthing-Edge-Bankkonten bereits an alle ehemaligen Kunden von Kaupthing Edge Deutschland Mitte 2009 ausbezahlt worden ist, geht das Winding-up Committee davon aus, dass die Aufnahme der Hauptforderung in die Liste aller Forderung verursacht wurde durch eine Fehlinterpretation des Forderungsformulars oder dass die Hauptforderung dem Forderungsformular fälschlicherweise hinzufügt wurde. Deswegen hat sich das Winding-up Committee entschlossen, die Liste der Forderungen zu ändern und die Hauptforderung zu löschen. Der von Ihnen geforderte Zinsbetrag wird dadurch in keiner Weise verändert.

Falls Sie mit der geänderten Entscheidung des Winding-up Committees nicht einverstanden sind und deswegen einen Widerspruch einreichen wollen, müssen Sie Ihre Einwände schriftlich beim Winding-up Committee abliefern, spätestens bis zum Creditor's Meeting am 14. Dezember 2011 um 10:00 Uhr GMT im Hilton Hotel Nordica, Sudurlandsbraut 2, Reykjavik, Iceland. In diesem Treffen wird die Liste der eingereichten Forderungen diskutiert werden sowie der Beschluss des Winding-up Committees zur Anerkennung der Forderungen. Sofern Einwände gegen die Anerkennung einer Forderung durch das Winding-up Committee nicht vor oder bei diesem Treffen erhoben werden, kann die Anerkennung der Forderung als endgültig angesehen werden gemäß Absatz 3 von Artikel 120 des Act no. 21/1991 on Bankruptcy (etc.).

Gemäß Absatz 2 von Artikel 120 des Act no 21/1991 on Bankruptcy (etc.), wird ein Anspruchsteller, der einen Widerspruch gegen die geänderte Entscheidung des Winding-up Committees einreicht, zu einem speziellen Gläubigertreffen eingeladen werden, um die Streitigkeit beizulegen.

Mit freundlichen Grüßen
für das Kaupthing Winding-up Committee


Unser Mitglied Friendship hat hier geschrieben dass eine Auslieferung an eine zwischenzeitlich geänderte Adresse erfolgen kann:
Wichtig für alle, deren Adresse sich geändert hat und die die shipment -Ankündigung für die falsche Adresse erhalten haben!
Hier ist sofortiges Handeln angesagt, ansonsten geht das shipment postwendend zurück nach Island!
Nach dem e-mail tracking service des DHL habe ich von der Poststelle die Telefonnummer 0800 1 888 444 erhalten.


Unser Mitglied VolkerM hat hier das Schreiben des Winding-up Committee abgetippt:
Claim reference no: 20091218-xxxx - - Reykjavik, 11.11.2011
A notification regarding a claim filed against Kaupthing Bank hf.

The winding-up Committee wants to inform you of its changed decision regarding your claim.

You are hereby notified that the Winding-up Committee, having reviewed your objections, does recognise and accept your claim, in the sum of ISK [99,7% meiner Forderung lt Forums-Formular "Zinsen bis 22.04.09", auf ISK 25 gerundet?], for interests pre 22nd of April 2009 as priority claim under article 112 of Act no. 21/1991 on Bankruptcy (etc.). However, please note that the Winding-up -committee does not recognise your claim regarding interests for the time period after the 22nd of April 2009 and cost for collecting the claim. The reason is that claim for interests post 22nd of April 2009 and cost is a deferred claim as provided for in Article 114 of the Act no 21/1991 on Bankruptcy (etc.). Please note that the Winding-up Committee has not made a determination with respect to deferred claims under Article 114 of Act no. 21/1991 on Bankruptcy (etc.) in accordance with Article 119 of the Bankruptcy Act.

The Winding-up Committee reviewed further the provided claim form, including all attached documents of your claim, where you also mentioned a principal amount. Due to the reason that the principal from Kaupthing Edge bank accounts has already been paid to all former customers of Kaupthing Edge in Germany in the mid of 2009, the Winding-up Committee assumes that the registration of a principal within the List of claims has been caused by a misinterpretation of the claim form, or that the principal has been added mistakenly to the claim form. Therefore the Winding-up Committee has decided to change the registration in the List of claims and delete the principal amount. Your claimed amount for interests is not altered in any way.

If you don´t accept the Winding-up Committee´s changed decision and therefore want to lodge an objection to that decision, you must deliver your objections in writing to the Winding-up Committee no later than the creditor´s meeting on 14th of December 2011 at 10:00 a.m. GMT, at Hilton Hotel Nordica, Sudurlandsbraut 2, Reykjavik, Iceland. The meeting will discuss the list of filed claims and the Winding-up Committee´s determination as to the recognition of claims. If objections against the Winding-up Committee´s recognition of a claim are not raised either before or at that meeting, the Winding-up Committee´s recognition of the claim may be considered final according to Paragraph 3 of Article 120 of the Act no. 21/1991 on Bankruptcy (etc.).

According to Paragraph 2 of Article 120 of the Act no 21/1991 on Bankruptcy (etc.), if a claimant lodges an objection to the Winding-up Committee´s changed decision, he´ll be invited to a special creditor´s meeting, in order to level out the differences.

Sincerely,

On behalf of Kaupthing Winding-up Committee,



Notification of Changes to the Decision by the Winding-up Committee regarding Interest on EDGE Deposits in Germany

Following a detailed examination of verdicts pronounced by the Supreme Court of Iceland on 28 October this year in cases concerning Landsbanki Islands hf. and Glitnir banki hf., the Winding-up Committee of Kaupthing Bank hf. has altered its decision on the priority of interest claims on EDGE savings accounts.

The Winding-up Committee had previously recognised deposit interest as general claims, with reference to Art 113 of Act No. 21/1991 on Bankruptcy etc. In view of the precedent which it considers the above-mentioned verdicts comprise, the Winding-up Committee has now altered its decision on the disputed interest claims and recognise them as priority claims based on Art. 112 of Act No 21/1991.

This change applies to all the claims lodged as priority claims in Kaupthing´s winding-up proceedings where creditors objected to the Winding-up Committee´s previous decision.

With this decision on disputed interest claims on EDGE savings accounts, the Winding-up Committee considers that the amount of recognised interest claims should not be disputed, as the contractual interest provided for in the Terms and Conditions of the savings accounts is recognised until 22 April 2009 as a priority claim with reference to Art 112 of Act No. 21/1991, as previously mentioned. The Winding-up Committee hopes that this will reduce the number of disputed claims in the winding-up proceedings substantially.


INFO-MAIL 53 - Anerkennung der Forderung nach Priorität und Höhe

Bis auf wenige Ausnahmen erhält jeder ehemalige Kaupthing-Kunde, der seine Forderung beim Abwicklungskomitee der Kaupthing Bank (WuC) geltend gemacht hat in den nächsten Tagen einen neuen, abgeänderten Bescheid.

Hintergrund ist, dass das WuC aufgrund der in Island zwischenzeitlich ergangenen höchstrichterlichen Rechtsprechung sowie unserer intensiven Auseindersetzung in Gesprächen vor Ort seine Haltung gegenüber der Einstufung und der Kalkulation unserer Restforderungen geändert hat. Unsere Forderungen werden nun höher eingestuft, die Ansprüche werden ( nach §112) vorrangig behandelt, das heisst unsere Gelder werden zuerst ausgezahlt.

Die Bescheide werden von daher zu unseren Gunsten insofern abgeändert, dass

- die Forderungen der Gläubiger, die erfolgreich Widerspruch gegen die Erstbescheidung eingelegt haben, nun die von uns von Anfang an geforderte Priorität nach §112 zugesprochen bekommen und zwar für alle Ansprüche inkclusive des Zinsanteiles für den letzten Tag der Deadline, den Kaupthing bislang ausgenommen hatte.

- die Forderungen der Gläubiger, die sich mit der Einstufung nach §113 zufriedengegeben haben bzw. aufgrund evtl. Fristversäumnisse oder Organisationsmängel bei Kaupthing abfinden mussten, bezüglich der anerkannten Summe ebenfalls um diesen einen Zinstag nach oben korrigiert wurden.

- die Forderungen der Gläubiger mit Festgeldkonten, für die bislang Zinssummen nicht anerkannt waren, um den entsprechenden Zinsanteil nach oben korrigiert wurden, sofern die Festgeldkontennummern in den Forderungsunterlagen
genannt (und vom WuC bislang schlichtweg übersehen) wurden.

- die Forderungen der Gläubiger mit DZ-Bank-Problematik wohl auch so gestellt wurden, als sei nie ein Zurücküberweisungsversuch vorgenommen worden (hier brauchen wir schnellstmöglich eine Bestätigung durch eine(n) der Betroffenen, dass das auch wirklich passiert...)

Wenngleich dieses ein großer Fortschritt ist, der nicht zuletzt Erfolg der unermüdlichen Arbeit der Aktiven auch hinter den Kulissen ist, kann noch nicht eingeschätzt werden, ob die Auszahlung dieser nun anerkannten Forderungen
zeitnah erfolgen kann. Dazu muss die Gläubigerversammlung am 14.12.2011 abgewartet werden.

Unklar ist derzeit auch noch, ob wir selbst die Bescheide unwidersprochen stehen lassen können. Hierzu ist das Eintreffen der Bescheide abzuwarten, damit die Sachlage rechtlich geprüft werden kann.
Nicht erneut zu widersprechen würde bedeuten, dass man dem WuC gegenüber endgültig auf die ursprünglich geforderte Restforderung, resultierend aus Zinsansprüchen bis zum Tage der Auszahlung des Hauptsumme endgültig verzichten würde.
In Einzelfällen handelt es sich hier um durchaus nennenswerte Beträge.

Eine Empfehlung in dieser Frage werden wir bis zum Ende der ersten Dezemberwoche erarbeiten und dann gegebenenfalls einen weiteren Musterwiderspruch zur Verfügung stellen.

Eine Übersetzung der englischen Anschreiben findet sich hier:
viewtopic.php?p=108376#p108376

WICHTIG FÜR ALLE, DEREN ADRESSE SICH GEÄNDERT HAT UND DIE DIE SHIPMENT -ANKÜNDIGUNG FÜR DIE FALSCHE ADRESSE ERHALTEN HABEN!
HIER IST SOFORTIGES HANDELN ANGESAGT, ANSONSTEN GEHT DAS SHIPMENT POSTWENDEND ZURÜCK NACH ISLAND!
Weitere Infos hierzu finden sich hier:
viewtopic.php?p=108361#p108361

Wessen persönliche Daten (Name / Anschrift / Bankverbindung / Email-Adresse) sich geändert haben muss das dem Winding-up Committee mitteilen. Es genügt eine einfache Mail an winding-up@kaupthing.com

Zusammenfassung:

Die Zinsforderung werden in voller Höhe für Zinsen vor dem 22. April 2009 als vorrangige Forderung ("priority claim") nach Artikel 112 anerkannt. Forderungen für Zinsen für die Zeit nach dem 22.4.2009 werden nicht anerkannt, ebenso nicht die Aufwandskosten für die Durchführung der Forderung (cost for collecting the claim).

Weiter wird mitgeteilt, dass das Committee noch keine Entscheidung hinsichtlich gestundeter Forderungen (defered claims) nach Artikel 114 in Verbindung mit Art. 119 getroffen hat.

Wer mit dieser Entscheidung nicht einverstanden ist, muss schriftlich bis zum 14.12.2011 10 Uhr GMT Widerspruch einlegen.

========================================================================================================
WO STEHEN WIR HEUTE?
viewtopic.php?p=106340#p106340
========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#p106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=108391#p108391
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » Mo Dez 05, 2011 7:05 pm

TIF-Widerspruch 2011 (Info-Mail 54)

Der isländische Einlagensicherungsfonds (TIF) hat sich -auf deutsch- zur Entschädigung bei Landsbanki geäußert.

Quellen:
http://www.tryggingarsjodur.is/Decision ... tDivision/
http://www.tryggingarsjodur.is/News/

Es wird mitgeteilt dass nach Entschädigung der Gläubiger der Landsbanki keine weiteren Mittel vorhanden seien, um die Kaupthing-Geschädigten im Bedarfsfall zu entschädigen.

Es gibt Widerspruchsfristen gegen diese Verfahrensweise. JEDER sollte umgehend aktiv werden und gegen diese Entscheidung Widerspruch einlegen. Es genügt eine einfach Mail. Unser Aktionsteam hat ein entsprechendes Widerspruchsformular vorbereitet.

Wir empfehlen jedem eine Beteiligung an der jetzt startenden Widerspruchsaktion bezüglich der Vorstellungen des Einlagensicherungsfonds, für Kaupthing-Kunden sei kein Geld da und von daher müssten diese leer ausgehen, sofern für die Forderungen (Claims) damals ein Entschädigungsantrag an den TIF gestellt wurde.

Hier sind wir derzeit in Vorbereitung eines Musterverfahrens, sofern der TIF sich nicht auf die umfassende rechtliche Argumentation einlassen möchte, die wir ihm über unsere Anwälte unterbreitet haben.

Die Beteiligung an dieser Aktion empfehlen wir wirklich allen, die sich im Herbst/Winter 2008 an den TIF gewandt hatten, unabhängig von der Frage, ob sie sich am Winding-Up-Verfahren der Kaupthing beteiligt haben oder nicht bzw. unabhängig davon, wie der Claim derzeit im Winding-Up-Verfahren beschieden ist (abgelehnt, nichtprioritär oder aber auch prioritär mit Zahlung des Anteils der Restforderung bis zum 22.04.2009).

TIPP: Wer möchte kann uns seine Mail zusätzlich in CC an kopie@kaupthingforum.de schicken.

Informationen und das vorbereitete Widerspruchformular zum Herunterladen im Kaupthingforum:
viewtopic.php?p=108637#p108637

Fragen bitte bitte hier im kaupthingforum diskutieren:
viewtopic.php?f=53&t=8126


Zusammenfassung:

Jeder, der 2008 einen Antrag an den isländischen Einlagensicherungsfond stellte kann (und sollte) dieser Entscheidung widersprechen.
Ein Widerspruch ist per Mail möglich.

========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#p106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=108640#p108640
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

INFO-Mail 55: Widerspruch WUC 2011

Beitragvon lavcadio » Fr Dez 09, 2011 3:15 pm

WUC-Widerspruch (INFO-Mail 55)

Widerspruch WUC gegen die Bescheidung der Kaupthing Bank über die gestellten Forderungen.

Kurzinfo:
- Die letzte Info-Mail 54 handelte vom Widerspruch gegenüber der Einlagensicherung (TIF). Der letzte Widerspruch war erst der 1. Teil einer DOPPELAKTION.

- Dieser heutige, "zweite" Widerspruch richtet sich gegen die Kaupthing Bank. Genauer gegen die Einstufung unserer Forderungen durch den Liquidationsausschuss (WuC) der Kaupthing Bank. Dieser Widerspruch ist somit der 2. Teil.

- FRISTSACHE: Der Widerspruch muss zwingend bis zum 14.12.2011, 11:00 erfolgen.

- Der Widerspruch ist per Mail zu richten an: objection@kaupthing.com und im CC: an kopie@kaupthingforum.de

- Formular für den Widerspruch ist hier: viewtopic.php?p=108812#p108812

Vollständige Informationen:

Vor drei Tagen fingen wir an, als ehemalige Kaupthing Kunden erfolgreich dem Ansinnen der isländischen Einlagensicherung zu widersprechen, die die an sie gestellten Forderungen nicht erfüllen möchte (Rundmail 54).
An dieser Aktion haben sich bis heute schon über 1.000 Betroffene beteiligt.

Heute nun widersprechen wir zudem der Einstufung unserer Forderung durch den Liquidationsausschuss von Kaupthing dahingehend, unsere Restforderung nur unvollständig anzuerkennen.

DIESES IST NUR NOCH ZUM JETZIGEN ZEITPUNKT MÖGLICH.

Von daher muss nun JEDER, DER DIE BISHER ERGANGENE BESCHEIDUNG NICHT AKZEPTIERT, AUCH DIESEN ZWEITEN WIDERSPRUCH INNERHALB VON DREI TAGEN AUSFÜLLEN und per email an objection@kaupthing.com und im CC: an kopie@kaupthingforum.de schicken.

Bitte beachten:
DIESES IST EINE WEITERE AKTION!
SIE RICHTET SICH AN DAS ABWICKLUNGSKOMMITTEE (WUC)!
DER WIDERSPRUCH IST AN EINE ANDERE EMAIL-ADRESSEN ZU SENDEN!
DIE AUSSCHLUSSFRIST IST AM 14.12.2011, 11:00 UHR, KEINE AUSNAHME!

Warum ist es sinnvoll erneut Widerspruch einzulegen?

Zwar hat das WuC nun die von uns geforderte Priorität sowie die Berücksichtigung der aus Festgeldkonten und DZ-Bank-Fällen resultierenden Ansprüche anerkannt, aber nur bis zum Stichtag 22.04.2009.
Daher klafft bei den meisten immer noch eine erhebliche Lücke zwischen dem, was wir, uns gesetzlich zustehend, ursprünglich gefordert haben und was man nun, ohne Nennung eines konkreten Termines, auszuzahlen bereit ist.

Zudem ist auch nicht klar, ob nicht andere Gläubiger wieder globale Objections gegen unsere Claims einlegen werden, und damit die Auszahlung sogar verhindern können.

Deshalb haben wir ein weiteres Mal ein Widerspruchsformular vorbereitet, welches erneut ausgefüllt und dann als Dateianhang (möglichst als .pdf-Datei) an objection@kaupthing.com und im CC: an kopie@kaupthingforum.de geschickt werden kann.

Wer sollte widersprechen? Alle, bei denen folgende Bedingungen zutreffen:

A) es wurde eine Restforderung resultierend aus Zinsen bis zur Kontenschliessung beantragt (mit dem Rechner unseres Forums war das regelmäßig der Fall)
B) alle, deren erste Einlage relativ kurz vor der Schliessung der Bank lag
C) alle, die jetzt feststellen, dass sie zwar die Forumsunterlagen genutzt haben, ihr Claim aber viel niedriger beschieden ist als bei anderen Gläubigern in der aktuellen Liste.
D) alle, denen es (schon lange) nicht mehr nur um das restliche Geld geht, sondern auch um's Prinzip.

Wir werden deshalb vorsorglich diesen Widerspruch für alle, die uns für das Winding-Up-Verfahren bevollmächtigt haben, einlegen, sofern aus den aktuellen Listen hervorgeht, dass diese Bedingungen zutreffen.
Wer 100% sichergehen möchte, dass sein Widerspruch anerkannt wird, schicke bitte in jedem Falle zusätzlich ein eigenes Widerspruchsformular an das WuC.
Wer dieses Vorgehen nicht wünschen sollte, schickt bitte eine Nachricht an vollmachtbeenden@kaupthing-edge.info und im CC: an winding-up@kaupthing.com

Gibt es ein Kostenrisiko?

In Punkt 4 des Widerspruchsformular wird das Ruhen des Verfahrens bis zur Klärung eines durch das Forum vorangetriebenen Musterfalles beantragt. Darauf sollte sich das WuC einlassen und niemanden von sich aus zu einem alternativen Settlement-Meeting einladen.
Wir werden dieses Verfahren aus den in Folge der gewonnenen Musterprozessen an uns zurückfließende Mittel sowie aus den Restmitteln des Aktionskontos tragen, sofern das WuC sich nicht auf eine außergerichtliche Einigung einlässt.

Bekomme ich mein Geld (noch) später, wenn ich widerspreche?

Wann die Auszahlung der nun zugesagten Mittel erfolgt, ist vollkommen ungewiss.
Fristen, die in der Vergangenheit vom WuC genannt wurden, sind immer wieder nach hinten verschoben worden.
Sollte irgendwann wirklich die Auszahlung der prioritär anerkannten Forderungen verbindlich angekündigt werden, kann
der Widerspruch durch eine einfache email zurückgezogen werden, wenn man dann nicht mehr auf das Ende des Musterverfahrens warten möchte.

Zu den aktuellen Listen: viewtopic.php?p=108767#p108767

Zum Download des Widerspruchformulares und einer kurzen Erläuterung:
viewtopic.php?p=108812#p108812

========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#p106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=108838#p108838
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » So Dez 11, 2011 12:14 am

Vertretungsvollmacht fuer 14.12.2011 (Info-Mail 56)

WICHTIG WICHTIG

Werte Forenmitglieder, Kunden der Kaupthing-Bank, Unterstützer!

Bei Gläubigerversammlungen sind wir persönlich in Island anwesend und vertreten erfolgreich unsere und eure Interessen.
Die nächste Gläubigerversammlung findet am Mittwoch, den 14.12.2011 statt. Wir werden auch diese Mal wieder vor Ort sein.

Ihr habt uns in der Vergangenheit eine Vertretungsvollmacht erteilt. BITTE ERNEUERT DIESE VERTRETUNGSVOLLMACHT HEUTE, damit wir auch dieses Mal wieder als Vertreter vieler tausend Geschädigter auftreten können. Nur mit dieser Rückendeckung haben wir eine entsprechende Stimmkraft und Position auf der Gläubigerversammlung. Sendet entweder euren "WuC"-Widerspruch (Info-Mail 55) oder erteilt / erneuert die Vertretungsvollmacht.
Dringend: Eine Vollmacht kann nur bis Dienstag, den 13.12.2011 um 17:00 Uhr erteilt werden!

Wie geht das?
Registriert euch als Teilnehmer der Gläubigerversammlung und bestimmt so eine Vertretung. Damit sind keinerlei Kosten verbunden. Es muss auch niemand nach Island fliegen, wir sind vor Ort. Die Registrierung ist der gegenseitig anerkannte Weg, wie jeder Einzelne dem WuC und uns mitteilen kann, dass er eine Vertretungsvollmacht erteilt.

Füllt die "Creditor's meeting form" aus. Diese ist hier zu finden:
http://kaupthing.com/pages/4293

So wird es ausgefüllt:
Creditor (Claimant as submitted): Vor- und Zuname
Claim reference number: Eure Forderungsnummer (2009xxxx-xxxx)
Creditor’s representative/s: M.Fortmann, M.Becker
Person/s attending the meeting: M.Becker, T.Brussig

E-mail: Tragt hier bitte folgende email-Adresse ein:
<Forderungsnummer>@kaupthing-edge.info
Beispiel: 123456789-6789@kaupthing-edge.info

Damit wissen wir und Kaupthing von eurer erteilten Vertretungsvollmacht.

ACHTUNG: Kaupthing kann keine Umlaute verarbeiten. Verwendet bitte ausschliesslich die Buchstaben A-Z und keine Umlaute. Aus "Müller" wird "Mueller" etc.

Weshalb der Aufwand?
Wir wollten den Aufwand für alle Beteiligten so gering wie möglich halten. Wir verstehen gleichzeitig aber auch, dass sich alle Beteiligten an Formalien zu halten haben.
Wir hätten gerne auf eine erneute Registrierungswelle verzichtet. Für eine Vertretungsvollmacht ist die Registrierung jedoch notwendig.

Wer bereits einen "WuC"-Widerspruch (Info-Mail 55) eingereicht hat, hat damit automatisch auch eine Vertretungsvollmacht erteilt.
Es schadet aber auch in diesem Fall nicht sich -wie beschrieben- zu registrieren. Zur allseitigen Sicherheit.

========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?p=108928#p108928
========================================================================================================
Hier findet ihr den "WuC"-Widerspruch:
viewtopic.php?p=108838#p108838
========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#p106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=108929#p108929
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Auszahlung aller anerkannten Forderungen? (Info-Mail 57)

Beitragvon lavcadio » So Dez 11, 2011 9:20 pm

Auszahlung aller anerkannten Forderungen? (Info-Mail 57)
Möglich, aber dazu benötigen wir eure Stimme, eure Vollmacht, euern Rückenwind!

Wir informierten mit unserer Info-Mail 49 im im Juni 2011 über einen möglichen Vergleich. Kaupthing würde alle anerkannten Forderungen auszahlen.
Info-Mail 49: viewtopic.php?p=107327#p107327

Ein Vergleich ist die Lösung, auf die wir hinarbeiten. Es verdichten sich die Zeichen, dass wir kurz vor einem solchen Vergleichsangebot stehen.
Wir rechnen auf der kommenden Gläubigerversammlung 14.12.2011 mit der Vorstellung einer Vergleichsabsicht bzw. sogar schon mit einem konkreten Vergleichsangebot.

Im Sommer besprachen wir mit dem Abwicklungskomitee (WuC) das angestrebte Vergleichsverfahren. Ziel ist die vollständige Auszahlung aller anerkannter Ansprüche (bis zu einer festzulegenden Obergrenze).
Wir informierten in unserer Info Mail 50 über diesen möglichen und sehr positiven Ausgang für alle.
viewtopic.php?p=107817#p107817

Wirkte dies damals noch als unrealistische Maximalforderung, gibt es heute nun deutliche Signale, dass sich die Gläubigerversammlung mindestens in diese Richtung bewegen lässt.

Was heisst das?

Jeder bekäme seinen anerkannten Anspruch ausgezahlt,
- egal ob viel oder wenig anerkannt wurde,
- egal ob wir oder andere Fehler bei der Forderungsstellung machten,
- egal ob wir oder andere unsere Widersprüche nicht akzeptiert haben,
- unabhängig von der Höhe und dem Status des anerkannten Betrages,
- INSBESONDERE AUCH ALLE, DIE NICHT VOM AUSGANG DER MUSTERPROZESSE PROFITIEREN.

In anderen Worten: Ein Vergleich wäre das bestmögliche Ergebnis für ALLE Kaupthing Kunden. Das ist das maximal bestmögliche Ergebnis. HELFT DIESES ZU ERREICHEN!

Was ist dafür zu tun?

Wir brauchen jetzt, bis zum Dienstag den 13.12.2011, jede einzelne Stimme. Jeder soll auf der jetzt stattfindenden Gläubigerversammlung mit seiner Stimme vertreten sein.

Bereits erteilte Vollmachten gelten nicht mehr, auch wenn Gläubiger Kaupthing gegenüber erklärten dass eine Vollmacht bis zum Ende des Verfahrens gelten soll.

Der heutige Sachverhalt ist einfach und geht jeden etwas an: Um unsere anerkannten Ansprüche bald und in voller Höhe zu sichern, brauchen wir eure Vertretungsvollmacht.

Nur mit einer gültigen Vertretungsvollmacht geben tausende Kaupthing-Sparer unseren beiden Aktivisten vor Ort eine Stimme. Die Chancen für einen Erfolg sind sehr gut.

Wie geht das?

Durch eine einfache Eingabe der eigenen Forderungsnummer samt einiger weitere Daten kann jeder eine gültige Vertretungsvollmacht erteilen.
Hier sind alle Informationen zu finden:
http://www.kaupthingforum.de/viewtopic. ... 28#p108928

Nur mit eurer notwendigen Rückendeckung können wir unser Ziel erreichen!

========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?p=108967#108967
========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=109018#p109018
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Einladungen Island 2012 (Info-Mail 58)

Beitragvon lavcadio » Sa Jan 21, 2012 5:30 pm

Einladungen Island 2012 (Info-Mail 58)

Kaupthing verschickt Einladungen zu Schlichtungstreffen. Betroffen sind z.B. Kunden, die ihre Ansprüche nicht als vorrangige Forderungen geltend machten und der Erstbescheidung widersprachen.

Nach bisherigem Informationsstand haben Betroffene ihre Forderung mit unvollständigen Vorlagen, eigenen Vorlagen, Vorlagen aus anderen Quellen oder selbstständig geänderten Vorlagen des Forums gestellt und/oder den Forumsrechner KR2-FG.xls für die Forderungseinreichung nicht genutzt.

Kaupthing überprüfte alle Erstbescheidungen, korrigierte (zu unseren Gunsten) die Berechnungsmethode der Zinstage, und erstellte nach Neuberechnung geänderte Bescheidungen.

Ein danach erneut eingelegter Widerspruch ändert jedoch nichts an der ursprünglich geforderten nachrangigen Priorität. Deshalb erhalten diese Personen Einladungen zu Schlichtungstreffen nach Island.

WER AUF DIESE EINLADUNG NICHT (ODER NICHT RECHTZEITIG) REAGIERT MUSS MIT KOSTEN RECHNEN!

Jeder, der eine Einladung erhält, sollte seine Forderung (claim) noch einmal überprüfen, mit welchem Rang diese in der letzten Gläubigerliste steht, bzw. welcher Rang in dem im November/Dezember 2011 erhaltenen Neubescheid aufgeführt ist. Ist es der Rang §113 ist es aus unserer Sicht nicht sinnvoll, den Widerspruch aufrecht zu erhalten.

WICHTIG IST FÜR DIESEN FALL, DEM ABWICKLUNGSKOMITEE BIS ZUM TERMIN DES SCHLICHTUNGSTREFFENS DIE RÜCKNAHME DES WIDERSPRUCHES ZU ERKLÄREN. ANSONSTEN GEHT DER FALL VORS GERICHT UND MAN MUSS SPÄTER DIE KOSTEN ÜBERNEHMEN.

Einsicht in die Forderungsliste siehe Punkt 5 der "Ersten Hilfe"
viewtopic.php?f=50&t=5758

Informationen zu den Einladungen im Forum siehe:
viewtopic.php?p=109603#p109603

========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?p=108967#108967
========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=109653#p109653
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » Mi Mai 23, 2012 9:56 pm

Forum vor Ort in Island auf der Gläubigerversammlung (Info-Mail 59)

Wie bisher bei allen Gläubigerversammlungen wird auch am 31.05.2012 das Forum wieder vor Ort sein, um den Abwicklungsprozess kritisch-konstruktiv zu begleiten.

Seit 21.05.2012 versendet Kaupthing Informationen sowie Zugangskennungen für eine "neue gesicherte Seite". Ab dem 31.05.2012 werden dann zwingend individualisierte Accounts benötigt um den Stand der eigenen angemeldeten Forderungen einzusehen. Dieses interpretieren wir derzeit so, dass mittelfristig individualisierte Zugänge benötigt werden, um Auszahlungen vorzubereiten.

Wir werden sicherlich auch gegenüber den anderen Gläubigern offensiv unseren Vorschlag vertreten, dass eine Vergleichslösung am besten so aussieht, dass ein möglicher Auszahlungssockelbetrag (De Minimis Payment, welches mit einer Quote von 100% erfogt) höher liegt als der höchste von uns in der Gläubigerliste verbliebene Anspruch.
Hierbei setzen wir uns dafür ein, so zu verfahren, unabhängig davon, ob der Anspruch derzeit prioritär nach §112 oder nachrangig nach §113 anerkannt ist.
Der Vorteil für die Großgläbiger wäre, dass wir alle damit an einer kommenden Vergleichslösung nicht mehr beteiligt werden müssten.
Weitere Informationen siehe unsere Info-Mail Nummer 49 vom 10.06.2011 ( viewtopic.php?p=107327#p107327 )

Bei der Versammlung werden wir Details hinterfragen, insbesondere ob zunächst "nur" über beabsichtigte prioritäre §112-Zahlungen befunden wird und ob hier die Zahlung noch vor der allgemeinen Vergleichslösung erfolgt. Die Frage steht im Raum, ob hiervon die noch mit Widersprüchen behafteten Forderungen dann davon vorerst ausgeschlossen wären.


Wir versuchen unabhängig von der Gläubigerversammlung neben Gesprächen mit unseren Anwälten (unter anderem zu dem laufenden Musterfallprozess zur Frage der Haftung für die im Abwicklungsverfahren evtl. nicht anerkennbaren Restforderungen) ein weiteres Gespräch mit dem isländischen Einlagensicherungsfonds (TIF) zu vereinbaren.
Darüber hinaus streben wir erneut einen Gesprächstermin mit der isländischen Finanzaufsicht FME an um hier die neueseten Entwicklungen vor den Europäischen Gerichten zu diskutieren.

Sollte sich zum Datum der Gläubigerversammlung ein/mehrere Forenmitglied(er) zufällig ebenfalls in Island aufhalten und Lust haben mit unserem Vertreter k.o.pthing zusammen den Termin wahrzunehmen: Dann bitte für die Versammlung registrieren (http://www.kaupthing.com) und eine kurze Mail an info@kaupthingforum.de schicken.

========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?f=50&t=5758
========================================================================================================
Ständig aktualisiert: Die Letzten Nachrichten:
viewtopic.php?f=50&t=7942
========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=110162#p110162
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » Mo Jun 04, 2012 2:40 pm

Kaupthing zahlt - Bericht von der Gläubigerversammlung vom 31.05.2012 (Info-Mail 60)

Kaupthing zahlt jedem alle als prioritär anerkannten Forderungen aus (1), ABER NUR, wenn sich jeder auf der neuen gesicherten Webseite angemeldet hat. (2)

1) Auszahlung prioritärer Forderungen
Der Liquidationsausschuss (WuC) ist unserer Anregung gefolgt und hat beschlossen, dass alle prioritär anerkannten Forderungen ausgezahlt werden, unabhängig davon, ob Widerspruch gegen die Ablehnung der Berücksichtigung weitergehender Restforderungen eingelegt wurde oder nicht.
Das heißt konkret: es wird niemand genötigt, seinen Widerspruch gegen die Nichtanerkennung der Beträge vom 23.04.2009 bis zur Kontenkündigung zurückzunehmen, weil er Nachteile für den Auszahlungszeitpunkt in Kauf nehmen müsste.
Es werden alle angemeldeten und als prioritär (§112) anerkannten Forderungen bis zum 22.04.2009 ausgezahlt.

Auf der Gläubigerversammlung wurde diese Entscheidung publik gemacht, zu finden in den offiziellen Unterlagen:
https://creditors.kaupthing.com/library ... ay2012.pdf

Hier eine Übersetzung der betreffenden Passagen ab Seite 29ff unseres Mitgliedes Þór
viewtopic.php?p=110249#p110249

BEGINN DER ÜBERSETZUNG

Vorschlag: Begleichung bevorrechtigter Forderungen nach Art. 112 des Insolvenzgesetzes

Das Abwicklungskomitee ist befugt, Forderungen zu begleichen, die im Abwicklungsverfahren endgültig anerkannt wurden und unstrittig sind und die eingestuft sind als bevorrechtigte Forderungen gemäß Art. 112 des Insolvenzgesetzes [Bankrupty Act], vgl. Art. 102 Absatz 6 des Gesetz über Finanzunternehmen [Financial Undertaking Act].

Das Abwicklungskomitee trifft momentan Vorkehrungen hinsichtlich der Begleichung von Forderungen, die unstrittig sind und als bevorrechtigte Forderungen nach Art. 112 anerkannt wurden.
Das Ziel besteht darin, unstrittige bevorrechtigte Forderungen nach Art. 112 in voller Höhe zu begleichen.
Das Abwicklungskomitee beabsichtigt ebenso, die unstrittigen Teile von noch zum Teil strittigen Forderungen zu begleichen.
Strittige bevorrechtigte Forderungen werden in angemessener Weise durch Reservierung eines Betrages in Höhe der maximal möglichen Summe solcher Forderungen geschützt.

Es ist beabsichtigt, die Zahlungen vor oder zum Zeitpunkt des Vergleichs [Composition] abzuschließen

Neue gesicherte Webseite und Anspruchsschreiben [Entitlement letter]

Wie bereits erwähnt hat das Abwicklungskomitee eine neue gesicherte Webseite für Gläubiger aufgesetzt.

Die Webseite wird dazu dienen, Gläubiger mit wichtigen Informationen zu versorgen über das Abwicklungsverfahren und die vorgeschlagene Begleichung der bevorrechtigen Forderungen.

Das Abwicklungskomitee beabsichtigt, Anspruchsschreiben für bevorrechtigte Gläubiger im 3. Quartal 2012 auf der gesicherten Webseite bereitzustellen.

Es ist wichtig für die bevorrechtigten Gläubiger, sich auf der gesicherten Webseite anzumelden und dem Abwicklungskomitee die gewünschten Informationen mitzuteilen, damit sie zu gegebener Zeit Zahlungen auf ihre bevorrechtigten Forderungen empfangen können.

Es ist zu beachten, dass im Falle, dass kein richtig ausgefülltes Anspruchsschreiben eingereicht wird (sobald verfügbar), der Zahlbetrag auf einem Treuhandkonto geparkt werden könnte.

ENDE DER ÜBERSETZUNG


2) Neue Creditors Website
Die Schaltung der neuen Creditors Website ist die Vorbereitung der Auszahlung. Dort wird für das dritte Quartal ein Anspruchsschreiben (Entitlement Letter) angekündigt. Dessen personalisierte Übersendung ist die Voraussetzung zur Auszahlung des prioritär anerkannten Betrages. Sollte dieses Anspruchsschreiben nicht innerhalb der dann vorgegebenen Frist oder fehlerhaft/unvollständig übermittelt werden, wird die Zahlung an ein Treuhandkonto (Escrow account) durchgeführt, von dem der zustehende Betrag dann später wohl unter bestimmten Bedingungen abgerufen werden kann, vermutlich aber dann nicht nicht kostenfrei.

Von daher muss sich jeder dort neu registrieren, sofern man Geld erhalten möchte.

Jeder muss prüfen:
1) Ob er die Mails bzw. ein Schreiben des beauftragten Abwicklungs-Dienstleisters Epiq bekommen hat.
2) Ob alle bei Kaupthing hinterlegten persönlichen Daten (Name, Anschrift, Bankverbindung) noch aktuell sind.
3) Insgesamt empfiehlt sich aber auch, noch einmal zu überprüfen, welche E-Mail-Adresse in der ursprünglichen Forderung angegeben wurde und diese dann auch abzurufen. Zweieinhalb Jahre sind eine lange Zeit, da sollte man wenigstens noch einmal nachschauen, ob der Fehler nicht doch auf der eigenen Seite liegt...
4) Ob seine Daten auch korrekt in der Gläubigerliste aufgenommen sind, konkret heisst das:
- ist der Vorname als Vorname erkannt und ist der Nachname als Nachname erkannt oder wurde da etwas verwechselt?
- sind eventuell vorhandene Umlaute korrekt widergegeben? Alle Realnamen mit Umlauten ä, ö, ü und ß sind hochgradig gefährdert nun wieder leer auszugehen.

Es ist besonders wichtig dass:
1) JEDER sich auf der neuen gesicherten Website anmeldet
2) ALLE persönlichen Daten bei Kaupthing korrekt sind

Weitere Informationen zu Epiq-Systems finden sich im Forum unter "Erste Hilfe":
viewtopic.php?p=75091&f=50#p75091

Diskussion / Hilfe zur Anmeldung der neuen gesicherten Webseite finden sich im Forum hier:
viewtopic.php?p=110125#p110125

Letzte Einzelfälle erfolgreich durchgefochten:
Besonders erfreulich ist, dass in der neuen Gläubigerliste noch einmal einige Einzelfälle nun erstmals prioritär nach §112 anerkannt stehen, die bislang ungeklärt geblieben waren.
Kaupthing goutiert die Bemüssigung ihrer Fokussierung der Bedürfnisenergie als Ergebnis unserer nachhaltigen Anspruchverfolgung durch unsere Bevollmächtigten mit Einsicht zur Aufgabe ihrer eigenen, aussichtslosen Position. Es zeigt, dass eben irgendwann auch ein Zeitpunkt gekommen ist, es nicht auf gerichtliche Verfahren ankommen zu lassen, die man nur verlieren kann...

Musterfall indirekt anerkannt:
In diesem Zusammenhang würde man Gläubiger, die sich jetzt mit unserem Widerspruchshintergrund an das WuC wenden würden um ein Settlement meeting zu erreichen, auf das laufende Verfahren (der Forderung von k.o.pthing) hinweisen. De facto ist dieser Fall dadurch als Präzedenzfall zu werten.

ZUSAMMENFASSUNG

Jeder, der seinen Anspruch angemeldet hat, und dessen Forderung positiv prioritär beschieden wurde, hat zwischenzeitlich eine Mail oder ein Schreiben des Abwicklungsdienstleisters Epiq erhalten. Hierin sind die personalisierten Anmeldedaten zur neuen gesicherten Webseite enthalten.

Wer diese Informationen von Epiq nicht erhalten hat muss prüfen, ob seine persönlichen Daten bei Kaupthing (Name, Anschrift, E-Mail), die bei der Forderung übermittelt wurden, noch aktuell bzw. überhaupt korrekt sind. Bei Differenzen oder anderen Problemen bitte umgehend Kaupthing informieren. Das geht auch in deutsch, E-Mail-Adresse hier: winding-up@kaupthing.com, in Kopie, wer das wünscht, ebenfalls an uns: info@kaupthingforum.de

Sind die persönlichen Daten bei Kaupthing korrekt, und wurden dennoch keine Anmeldedaten übermittelt, dann bitte eine Mail an Epiq senden KaupthingInfo@epiqsystems.com und, wenn gewünscht, in Kopie an uns: info@kaupthingforum.de Die E-Mails können in deutsch geschrieben werden.

Es ist wichtig dass sich jeder auf dieser Website erfolgreich anmeldet, denn nur so kann der Bearbeitungsverlauf der angemeldeten Forderungen verfolgt werden. Bei Problemen mit der Anmeldung findet sich im Forum Unterstützung: viewtopic.php?p=110125#p110125

Jeder sollte die korrekte Schreibweise seines Namens in der aktuellen Gläubigerliste prüfen. Ist Vor- und Zuname korrekt zugeordnet, und, bei Umlauten, sind diese korrekt widergegeben? Korrekturen bitte wie umgehend kommunizieren. Hier findet sich die aktuelle Gläubigerliste (Stand Mai 2012): https://creditors.kaupthing.com/library ... -05-24.pdf
(edit 08.06.2012: Link zur Gläubigerliste korrigiert)

Bei jeder Kommunikation mit Kaupthing oder Epiq bitte immer die Forderungsnummer(n) nennen!

========================================================================================================
HIER zum Sammelthread "Kaupthing zahlt"
viewtopic.php?p=110276#p110276
========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?f=50&t=5758
========================================================================================================
Ständig aktualisiert: Die Letzten Nachrichten:
viewtopic.php?f=50&t=7942
========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=110270#110270
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » So Jun 10, 2012 12:11 pm

Aufforderung bevorrechtigte Forderungen auszuzahlen (Info-Mail 61)

Auf der letzten Gläubigerversammlung wurde die Auszahlung aller bevorrechtiger Forderungen vorgestellt.
Wir informierten hier: viewtopic.php?p=110276#p110276
Wir möchten Kaupthing in dem Bestreben, die Forderungen zeitnah zurückzuzahlen unterstützen, und bitten Sie, die Korrektheit der persönlichen Daten zu überprüfen.
Sollten Fehler oder Änderungen notwendig sein sind diese Kaupthing umgehend mitzuteilen!

Wir fordern eine Auszahlung ohne jede weitere Verzögerung. Eine Frist bis zum 16.07.2012 ist ausreichend.
Bitte sendet die folgende Mail in englisch an winding-up@kaupthing.com
Nennen Sie in der Mail den Namen und die Nummer der Forderung.

In Englisch:

MAIL TO winding-up@kaupthing.com
REF: DEMAND FOR PAYMENT

Dear Sir or Madam,

according to the documentation of the creditors' meeting on 31 May 2012, payment of priority claims has been proposed. During the meeting no objections were raised against these intentions of the Winding-up Committee.

Therefore I consider the proposed approach accepted by the body of creditors. I demand that the announced entitlement letter be made available immediately and that the accepted amount be paid by 16 July 2012 at the latest. In case of delayed payment I reserve the right to enforce my claim for damages. Pursuant to well-known court decisions, this amount should have already been paid by you along with what you call principal amount in late May/early June 2009.

The documentation of the meeting does not indicate any particular obstacles that might hinder speedy completion within the time frame set above.

If there are any such obstacles concerning my claim, please let me know within the next 14 days. Also please inform me whether you intend to pay a portion of my accepted claim in a basket of currencies and what currencies you are going to offer besides the payment in EUR, which I am entitled to by contract.

Yours faithfully, (Name) / (Claim-Number)


Der nun folgende, deutsche Text ist unsere Ausgangsbasis und SOLLTE NICHT an Kaupthing gesandt werden:

ZAHLUNGSAUFFORDERUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus den Tagungsunterlagen zum Creditors Meeting vom 31.05.2012 geht hervor, dass die Auszahlung der mit Priorität anerkannten Beträge vorgeschlagen wurde. Während des Meetings hat es hierzu keinen Widerspruch gegen die Absichten des WuC gegeben.

Von daher sehe ich die vorgeschlagene Vorgehensweise als von der Gläubigergemeinschaft akzeptiert an und fordere die unmittelbare Bereitstellung des angekündigten Entitlement-Letters sowie die sofortige Auszahlung des anerkannten Betrages bis spätestens 16.07.2012. Jeder spätere Auszahlungstermin hätte zur Folge, dass ich mir vorbehalte, Ansprüche aufgrund von Schadenersatz gerichtlich geltend zu machen.
Nach den einschlägigen Urteilen hätten Sie mir dieser Betrag zusammen mit der von Ihnen so benannten Principal-Forderung schon Ende Mai/Anfang Juni 2009 überweisen müssen.

Besondere Hindernisse, die eine entsprechend zügige abschließende Bearbeitung innerhalb dieses Zeitraumes beeinträchtigen, sind aus den bereitgestellten Unterlagen (meeting minutes) nicht erkennbar und lägen von daher alleine im Verantwortungsbereich des Winding-up Committees.

Etwaige, auf meinen Claim bezogenen Hinderungsgründe bitte ich Sie mir innerhalb einer Frist von 14 Tagen mitzuteilen. Mit gleicher Frist bitte ich sie mitzuteilen, ob Sie beabsichtigen, einen Teil meiner anerkannten Forderung in einem Währungskorb auszuzahlen und welche Währungen hier neben der mir vertraglich zustehenden Auszahlung in EUR angeboten werden sollen.

Mit freundlichen Grüßen
Name / Forderungsnummer(n)


WICHTIG:
Bei jeder Kommunikation mit Kaupthing oder Epiq bitte immer die Forderungsnummer(n) nennen!

1) Prüfen Sie, ob die persönlichen Daten (Name, Bankverbindung, Anschrift, E-Mail-Adresse) der 2009 eingereichten Unterlagen noch aktuell sind.
Falls sich Änderungen ergeben haben teilen Sie diese bitte Kaupthing mit: winding-up@kaupthing.com

2) Melden Sie sich auf der neuen gesicherten Webseite https://creditors.kaupthing.com/ an.
Wenn Sie keine Zugangsdaten erhalten haben fordern Sie diese von dem beauftragen Dienstleister, Epiq-Systems, an: KaupthingInfo@epiqsystems.com
Hilfe bei Problemen mit der Anmeldung auf der neuen gesicherten Webseite hier: viewtopic.php?f=50&t=8246

3) Prüfen Sie, ob ihr Name in der aktuellen Gläubigerliste vom 24.05.2012 korrekt geschrieben wurde: https://creditors.kaupthing.com/library ... -05-24.pdf
Tipp: Sie können die Liste nach Namen oder Forderungsnummern durchsuchen.
Falls Ihr Name nicht korrekt geschrieben wurde teilen Sie diese bitte Kaupthing mit: winding-up@kaupthing.com

4) Prüfen Sie, ob Ihre angemeldeten Forderungen mit den beschiedenen Forderungen übereinstimmen. Nähere Hilfe zur Interpretation der Liste hier: viewtopic.php?f=50&t=5758
Direkte Hilfe um die angemeldeten Forderungen mit den beschiedenen Forderungen zu vergleichen hier: viewtopic.php?p=110506#p110506
Wichtig: Der Status ihrer Forderungen muss "S" oder "SB" sein.

5) Informationen zur Entscheidung über die Rückzahlung sowie zur neuen, gesicherten Webseite finden sich in unserer Info-Mail 60:
viewtopic.php?p=110270#p110270

Bei jeder Kommunikation mit Kaupthing oder Epiq bitte immer die Forderungsnummer(n) nennen!

========================================================================================================
HIER zum Sammelthread "Kaupthing zahlt"
viewtopic.php?p=110276#p110276
========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?f=50&t=5758
========================================================================================================
Ständig aktualisiert: Die Letzten Nachrichten:
viewtopic.php?f=50&t=7942
========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#p106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=110504#p110504
Zuletzt geändert von lavcadio am Di Jun 12, 2012 12:28 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Rechtschreibung
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » Di Jun 12, 2012 7:33 am

RECHTSCHREIBKORREKTUR DER AUSZAHLUNGSAUFFORDERUNG:
Dear Sir or Madam,

according to the documentation of the creditors' meeting on 31 May 2012, payment of priority claims has been proposed.
During the meeting no objections were raised against these intentions of the Winding-up Committee.

Therefore I consider the proposed approach accepted by the body of creditors.
I demand that the announced entitlement letter be made available immediately and that the accepted amount be paid by 16 July 2012 at the latest.
In case of delayed payment I reserve the right to enforce my claim for damages.
Pursuant to well-known court decisions, this amount should have already been paid by you along with what you call principal amount in late May/early June 2009.

The documentation of the meeting does not indicate any particular obstacles that might hinder speedy completion within the time frame set above.

If there are any such obstacles concerning my claim, please let me know within the next 14 days.
Also please inform me whether you intend to pay a portion of my accepted claim in a basket of currencies and what currencies you are going to offer besides the payment in EUR, which I am entitled to by contract.

Yours faithfully, (Name) / (Claim-Number)


Korrigierte Fehler:
FALSCH proposed RICHTIG proposed
FALSCH payed RICHTIG paid
Erweiterter Adressatenbereich: Kaupthing (Liquidationsausschuss), Consumer Affairs der Finanzaufsicht, Bezirksgericht Reykjavik, unser Forum
mailto: winding-up@kaupthing.com, fyrirspurn@fme.is, heradsdomur.reykjavikur@domstolar.is, info@kaupthingforum.de
Zuletzt geändert von lavcadio am Di Jun 12, 2012 12:27 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rechtschreibung
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » Mo Jul 09, 2012 10:55 pm

Erneute Aufforderung bevorrechtigte Forderungen auszuzahlen (Info-Mail 62)

Auf der letzten Gläubigerversammlung wurde die Auszahlung aller bevorrechtiger Forderungen vorgestellt.
Wir informierten hier: viewtopic.php?p=110276#p110276

Wir forderten eine Auszahlung ohne jede weitere Verzögerung zum 16.07.2012. Diese Frist verstrich ohne irgendeine Regung aus Island.
Bis heute steht das angekündigte Anspruchschreiben NICHT zur Verfügung.
Ebenso haben noch immer nicht alle Anspruchsberechtigten die Zugangsdaten zur Webseite erhalten bzw. sich erfolgreich registriert.

Wir bitten jeden, eine zweite Mail zur Auszahlung zu senden. Bitte diese Mail AN ALLE genannten Empfänger senden.

Nennen Sie in der Mail den Namen und die Nummer der Forderung sowie das Datum der ersten Zahlunsgaufforderungsmail.

Hier kurz der Inhalt in deutsch. Dieser deutsche Text SOLLTE NICHT an versandt werden!
Mit unserer vorherigen Info-Mail 61 fordern wir die Auszahlung prioritär beschiedener Ansprüche bis zum 16.07.2012.
Bis heute wurden keine Anspruchsschreiben zur Verfügug gestellt. Bis heute wurde keine Auszhalung getätigt.
In dieser Mail fordern wir erneut die Ansprüche bis zum 16.07.2012 auszuzahlen. Gleichzeitig teilen wir mit, dass wir diesen Vorgang einem Richter zur Kenntnis brachten (und weiterhin bringen), sowie dass wir eine formale Beschwerde bei Gericht einlegen werden, sollte auch diese Mail unbeantwortet bleiben. Wir behalten uns Ersatz des entsehenden Schadens einer verspäteten Auszahlung vor.


DIESE MAIL IN ENGLISCH ABSCHICKEN:

MAIL TO winding-up@kaupthing.com, KaupthingInfo@epiqsystems.com , fyrirspurn@fme.is, heradsdomur.reykjavikur@domstolar.is, info@kaupthingforum.de
REF: SECOND DEMAND FOR PAYMENT

Dear Sir or Madam,

on <Datum einsetzen> I asked you to pay the accepted portion of my claim by 16 July 2012, which is six weeks after the creditors' meeting on 31 May 2012, where payment of priority claims had been proposed.

To date I have neither received information on obstacles that hinder completion within that time frame, nor has the announced entitlement letter been made available.

A judge at the Heradsdomur Reykjavik has taken note of my previous email.
If it proves necessary (i.e. if you still do not answer), I will file a formal complaint in court.

In any case you are responsible for damage resulting from the delayed payment. I will claim interest for delay if your payment does not reach me by 16 July 2012.

Yours faithfully, (Name) / (Claim-Number)

========================================================================================================
HIER zum Sammelthread "Kaupthing zahlt"
viewtopic.php?p=110276#p110276
========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?f=50&t=5758
========================================================================================================
Ständig aktualisiert: Die Letzten Nachrichten:
viewtopic.php?f=50&t=7942
========================================================================================================
Wenn Sie K-E-I-N-E weiteren E-Mails mehr von uns wünschen, klicken Sie hier:
viewtopic.php?p=106328#p106328
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=110990#p110990
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » So Jul 22, 2012 4:18 pm

Info-Mail 63 vom 24.07.2012

Zahlungsverzug: Beschwerde und neue Forderung (Info-Mail 63)

Auf der Gläubigerversammlung vom 31.05.2012 (siehe Info-Mail 60) gab Kaupthing die Entscheidung bekannt, alle prioritär anerkannten Forderungen auszuzahlen.
Kaupthing hat bis heute, den 24.07.2012, die angekündigten Anspruchsschreiben zur Auszahlung noch immer nicht zur Verfügung gestellt.
Kaupthing hat auf Aufforderungen zur Auszahlung nicht reagiert.
Kaupthing hat auf Mahnungen zur Auszahlung nicht reagiert.

Wir empfehlen daher:

1) Beschwerde über dieses Verhalten einlegen.
2) Einreichen einer neue Forderung (claim) in Höhe von 12,5% des Schadens aus Zahlungsverzug.

Wir haben einen Mustertext vorbereitet.
Jeder Betroffene möchte diese Beschwerde und neue Forderung per Mail an die genannten Adressaten senden.

Der Mustertext steht hier zur Verfügung: viewtopic.php?p=110511#p110511

========================================================================================================
HIER zum Sammelthread "Beschwerde und neue Forderung"
viewtopic.php?p=111132#p111132
========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?f=50&t=5758
========================================================================================================
Ständig aktualisiert: Die Letzten Nachrichten:
viewtopic.php?f=50&t=7942
========================================================================================================
Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr erhalten möchten schicken Sie eine Mail mit dem Betreff ABMELDEN,
möglichst mit Ihrem Nutzernamen im Forum, von der bei uns registrierten Email-Adresse.
Nur mit ihrem Nutzernamen oder der registrierten Email-Adresse können wir Ihr Konto identifizieren.
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=111128#p111128
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Zahlungsverzug: Beschwerde und neue Forderung (Info-Mail 64)

Beitragvon lavcadio » Di Jul 24, 2012 9:20 am

Info-Mail 64 vom 24.07.2012 - KORREKTUR DER INFO-MAIL 63

FEHLER: IN UNSERER SOEBEN VERSANDTEN INFO-MAIL 63 VERWIESEN WIR AUF EINEN VERALTETETN MUSTERTEXT.

HIER IST DER RICHTIGE MUSTERTEXT ZU FINDEN:
viewtopic.php?p=111132#p111132

Zahlungsverzug: Beschwerde und neue Forderung (Info-Mail 64)

Auf der Gläubigerversammlung vom 31.05.2012 (siehe Info-Mail 60) gab Kaupthing die Entscheidung bekannt, alle prioritär anerkannten Forderungen auszuzahlen.
Kaupthing hat bis heute, den 24.07.2012, die angekündigten Anspruchsschreiben zur Auszahlung noch immer nicht zur Verfügung gestellt.
Kaupthing hat auf Aufforderungen zur Auszahlung nicht reagiert.
Kaupthing hat auf Mahnungen zur Auszahlung nicht reagiert.

Wir empfehlen daher:

1) Beschwerde über dieses Verhalten einlegen.
2) Einreichen einer neue Forderung (claim) in Höhe von 12,5% des Schadens aus Zahlungsverzug.

Wir haben einen Mustertext vorbereitet.
Jeder Betroffene möchte diese Beschwerde und neue Forderung per Mail an die genannten Adressaten senden.

Der Mustertext steht hier zur Verfügung: viewtopic.php?p=111132#p111132

========================================================================================================
HIER zum Sammelthread "Beschwerde und neue Forderung"
viewtopic.php?p=111132#p111132
========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?f=50&t=5758
========================================================================================================
Ständig aktualisiert: Die Letzten Nachrichten:
viewtopic.php?f=50&t=7942
========================================================================================================
Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr erhalten möchten schicken Sie eine Mail mit dem Betreff ABMELDEN,
möglichst mit Ihrem Nutzernamen im Forum, von der bei uns registrierten Email-Adresse.
Nur mit ihrem Nutzernamen oder der registrierten Email-Adresse können wir Ihr Konto identifizieren.
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=111128#p111128
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: INFO-UPDATE und Mailings

Beitragvon lavcadio » Fr Okt 12, 2012 11:51 pm

Info-Mail 65 vom 12.10.2012 - Jubiläum, Zinszahlung, positives Gerichtsurteil

"Jubiläum"

Vor 4 Jahren: "Unsere" Bank Kaupthing war zu. Plötzlich.
Wir fanden zusammen, fragten - und bekamen erst keine Antworten.
Wir bekamen unsere Einlagen vollständig zurück. Heute warten wir auf die Auszahlung der Zinsen.
Kaupthing sah für das dritte Quartal 2012 die Rückzahlung der Zinsen vor. Dieser Termin wurde zwischenzeitlich auf das vierte Quartal verschoben. (2)
Wir begleiten diesen Vorgang wach und kritisch. Wir danken für eure Unterstützung - wir bleiben aktiv!

NEUES:

Es besteht eine Chance, daß auch heute noch Forderungen gegenüber Kaupthing angemeldet werden können. Jeder, der das bislang nicht tat oder tun konnte, kann möglicherweise von einem Gerichtsurteil des EFTA-Gerichtshofes profitieren.

Ein isländisches Gericht beantragte ein Gutachten vom EFTA-Gerichtshof über die Unterschiede zwischen dem Wortlaut des EWR-Abkommens und jenen Regelungen, die die isländische Regierung in nationales Recht umgesetzt hat. INSBESONDERE GING ES UM ARTIKEL 14 DER DIREKTIVE 2001/24/EC, IN DEM BESCHRIEBEN STEHT, WIE GESCHÄDIGTE ÜBER DEN ABLAUF DES ENTSCHÄDIGUNGSVERFAHRENS ZU INFORMIEREN SIND.

Details: Die an den EFTA-Gerichtshof herangetragene Fragestellung (deutsch) kann unter (2) eingesehen werden.

Urteil: Die nachfolgenden Kernaussagen lassen sich aus dem Gutachten des EFTA-Gerichtshofes extrahieren:

Absatz 91: Die dem Insolvenzverwalter der Bank bekannten Geschädigten müssen individuell über das Insolvenzverfahren informiert werden.
Absatz 94: Die Infos über das Insolvenzverfahren müssen im Official Journal of the European Union und mindestens in zwei nationalen Zeitungen publiziert werden.
Absatz 95: Die Publikation im Official Journal of the European Union und in mindestens zwei nationalen Zeitungen ersetzt nicht das individuelle Anschreiben aller bekannten Geschädigten.
Absatz 125: Wird das EWR-Recht durch ein nationales Gesetzt verletzt, ist der jeweilige EWR-Staat verpflichtet, die aus der Rechtsverletzung resultierenden Verluste zu entschädigen.

Das Urteil des EFTA-Gerichts (5) lässt folgende Schlussfolgerungen zu: Nach Artikel 14 aus Directive 2001/24/EC muss der Insolvenzverwalter das Insolvenzverfahren in der EU-Gazette sowie zwei nationalen Zeitungen des jeweiligen Landes publizieren. Die dem Insolvenzverwalter bekannten Geschädigten sind individuell zu informieren. SIEHT DAS NATIONALE RECHT WIE IM VORLIEGENDEN FALL EINE ANDERE REGELUNG VOR, VERSTÖSST DIESE GEGEN GELTENDES EWR-RECHT. AUFGRUND DIESES VERSTOSSES IST DIE ISLÄNDISCHE REGIERUNG VERPFLICHTET DIE AUS DIESER RECHTSVERLETZUNG RESULTIERENDEN VERLUSTE ZU KOMPENSIEREN.

Nachspiel: Das Gutachten des EFTA-Gerichtshofes ist dem isländischen Gericht Héraðsdómur Reykjavíkur zugestellt worden. Am 19.10.2012 findet dort die nächste Verhandlung statt. Es bleibt abzuwarten, wie sich dieses Gutachten auf das Urteil des isländischen Gerichts in der vorliegenden Rechtssache auswirkt. Wir werden berichten

HINWEIS: Dies ist nur ein kurzer Auszug. Der vollständige Beitrag ist in unserem Forum einsehbar (1):
viewtopic.php?p=111535#p111535


Verweise:

(1) viewtopic.php?p=111535#p111535
(2) http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/Lex ... 01:DE:HTML
(3) viewtopic.php?p=111467#p111467
(4) viewtopic.php?p=75331#p75331
(5) http://www.eftacourt.int/images/uploads ... ent_EN.pdf


========================================================================================================
HILFE und weitere Informationen im Forum:
viewtopic.php?f=50&t=5758
========================================================================================================
Ständig aktualisiert: Die Letzten Nachrichten:
viewtopic.php?f=50&t=7942
========================================================================================================
Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr erhalten möchten schicken Sie eine Mail mit dem Betreff ABMELDEN,
möglichst mit Ihrem Nutzernamen im Forum, von der bei uns registrierten Email-Adresse.
Nur mit ihrem Nutzernamen oder der registrierten Email-Adresse können wir Ihr Konto identifizieren.
========================================================================================================
Diese Mail ist hier dokumentiert:
viewtopic.php?p=111568#p111568
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Info

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste