Kaupthing zahlt wieder: 5,57% mehr auf ausgezahlte Zinsen

Erste Hilfe + Letzte Nachrichten

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon lavcadio » Fr Nov 14, 2014 12:09 am

ausnahmezustand hat geschrieben:Leider hatte ich die deadline verpasst [...]

Hallo ausnahmezustand. Deine Frage wurde hier gestellt und beantwortet:
k.o.pthing hat geschrieben:Hallo bubi,

mit Verweis auf höchstrichterliche Rechtsprechung kann man es über den Weg versuchen, eine Forderung einzureichen mit der Begründung erst jetzt von der Möglichkeit (und Verpflichtung) der Forderungsstellung gehört zu haben.
Kaupthing hätte nämlich jeden Gläubiger einzeln über das Verfahren informieren müssen. Dieses wurde in einem Gerichtsverfahren festgestellt, wo der Klagende dann aber trotzdem seine Forderung nicht mehr anerkannt bekam, weil nachweisbar war, dass er von dem durchzuführenden Verfahren gewusst hatte.

Wenn Du glaubhaft versicherst immer noch davon auszugehen, dass Du dein Geld von der Isländischen Einlagensicherung bekommst, wo Du Deinen Gesamtanspruch incl. der Zinsen ja vermutlich angemeldet hattest, dürften die Chancen nicht schlecht stehen.

Ohne anwaltlichen Beistand in Island wirst Du dennoch nichts erreichen.
Fraglich bleibt, ob sich das dann lohnt.

Quelle: hier


Will sagen: Theoretisch könntest du es zwar versuchen. (Die von dir beauftragten Anwälte würden sich freuen.) Ausschlaggebend ist jedoch der letzte Satz.
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon hal9k » Fr Nov 14, 2014 12:24 pm

Wir werden Weihnachten auf.... Island! verbringen.
Wenn sie schnell sind, können wir die gezahlten zusätzlichen Zinsen gleich wieder vor Ort investieren...

Ich denke da so an einen Longdrink, während ich in einer Lagune im heißen Wasser sitze und die Winterlandschaft um mich herum betrachte :-)
Nein, bei mir waren es bei Weiten nicht 9.000 €
Sind wir auf dem Weg zur einer Bananenrepublik? Blöde Frage - wir sind doch schon da!
hal9k
 
Beiträge: 1280
Registriert: Di Okt 14, 2008 12:00 pm

Re: Informationen der Kaupthing Bank

Beitragvon Erich_Frenzel » So Nov 16, 2014 3:23 pm

Das hört sich ja interessant an was lavcadio und bankomat schreiben.

Um welche Differenz-Beträge würde es eigentlich gehen ?
Die Differenz zwischen unseren ursprünglichen Forderungen und der tatsächlichen Auszahlung ?

Wo finde ich etwas zum "Wechselkursurteil" ?

Kaupthing eine unendliche Geschichte. Wollt Ihr tatsächlich wieder in die Schlacht ziehen ?
Egal ob ja oder nein- danke für das bisher Erreichte !

[MOD-Edit: Aus fremden Diskussionsstrang hierher verschoben]
Erich_Frenzel
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo Dez 01, 2008 1:00 pm
Wohnort: Berlin

Re: Informationen der Kaupthing Bank

Beitragvon lavcadio » So Nov 16, 2014 3:51 pm

Hallo Erich_Frenzel,

"Die Schlacht" ist noch nicht beendet. Wir sind nach wie vor aktiv. Wir müssen glücklicherweise keine Öffentlichkeit mehr herstellen. Das Kapitel ist bereits Geschichte. Wir begleiten den Prozess so gut es geht, es gibt noch immer genug zu tun.

Wieviel gibt es? Jeder bekommt 5,57% von der Summe, die er bereits als Zinsen erhielt, zusätzlich.

Informationen zur Nachberechnung der Auszahlung, sowie ein Verweis zum Urteil findet sich hier. Das Urteil liegt nicht in deutscher Sprache vor. Wir haben die englischsprachige Mitteilung von Kaupthing nach bestem Wissen übersetzt.

Und hier die beiden Beiträge, auf die du dich beziehst:
bankomat hat geschrieben:Durch die bisher nicht erfolgte Auszahlung der fehlenden Beträge aufgrund des Wechselkursurteils sind wir alle deutschen Anspruchsteller wieder im Boot. Armes WuC. :roll:


lavcadio hat geschrieben:So ist es. Wir nahmen am 12ten eine Registrierung zur Gläubigerversammlung vor. Am 14ten kam die Zulassung. Das freut:
"Registration Identification Number <neutralisiert>

It is hereby confirmed that the individual/s has/have been registered for the Creditors' Meeting convened by the Winding-up Committee of Kaupthing hf. Wednesday 19 November 2014 at 10:00 AM at Harpa Conference Centre, Silfurberg Meeting Hall, Austurbakki 101 Reykjavik, Iceland.[...]


Bislang galt die strikte Auslegung des Liquidationsausschusses, wer als Gläubiger zählt und damit berechtigt ist an der Gläubigerversammlung teilzunehmen. Ziel war (und ist) es, die Zahl der teilnahmeberechtigten Gläubiger zu senken.

Wie k.o.pthing es bereits schrieb: “wir hatten ursprünglich auch überlegt, bezüglich des Umtauschkurses tätig zu werden, allerdings hatten wir dann Hinweise bekommen, dass dort eine nicht-isländische Bank ensprechend unterwegs war und hatten dieser dann größere Chancen eingeräumt als in einem eigenen Verfahren.

Eine komfortable Position für uns: Ohne einen eigenen Prozess anzustrengen konnten wir das Urteil der in unserem Sinne klagenden Bank abwarten. Und profitieren jetzt von dem Urteil. Wir hatten nie den notwendigen finanziellen Rückhalt wie eine klagende Bank. Sollen "die" das doch unter sich ausmachen. Wenn zwei sich streiten...: Besser geht es nicht.

Wir hatten ja mehrmals persönlichen Kontakt mit den Zuständigen in Deutschland und Island. Kaupthing hatte es in der Hand, uns zeitnah alle uns zustehenden Gelder auszuzahlen. Kaupthing hätte es gekonnt. Kaupthing tat es nicht. Wir mussten warten. Das war vermeidbar.

Kaupthing hatte einfach keine Vorstellung über die Entschlossenheit und Zielsicherheit der bei uns vereinten Betroffenen, Mitstreiter. Und davon viel.

Bei Eintritt hier lasst alle Hoffnung fahren. Dieser erste Satz aus Dantes Inferno dürfte wohl die Zuständigen bei Kaupthing seit 2008 immer dann zucken lassen, wenn Sie es mal wieder mit uns zu tun haben.

(Nein, das ist jetzt nicht wirklich allzu ernst gemeint. Ein wenig nur...)

Nicht, dass Kaupthing allein nicht schon genug gewesen wäre. Nein, insbesondere einige deutsche Mitglieder der Großgläubiger begegneten uns im Laufe der Zeit durchaus Janusköpfig.

bankomat hat geschrieben: Armes WuC. :roll:

Nein, mein 'Mitleid' mit dem Liquidationsausschuss hält sich in sehr engen Grenzen.
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon Erich_Frenzel » Mo Nov 17, 2014 8:30 am

Danke für die ausführliche Aufklärung.
Sachen gibt es.
Lavcadio und andere übernehmen wieder ehrenamtlich die Sparte Kommunikation an
deutsche Anleger für das WuC, weil sie ja um die Weihnachtszeit unausgelastet sind :P
Ich habe meine email - Adr für Info-Mails wieder aktiviert.

In meinem nächsten Leben werde ich Konkursverwalter.
Der sicherste Arbeitsplatz überhaupt.
Erich_Frenzel
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo Dez 01, 2008 1:00 pm
Wohnort: Berlin

Bankverbindung erneut mitteilen?

Beitragvon kaupthingforum.de » Mo Nov 17, 2014 2:09 pm

Islandgeysir (via Mail) hat geschrieben: Hallo und vielen Dank für das immer noch unermüdliche Engagement,

kaum zu glauben, dass das Kaupthing-Drama kein Ende nehmen zu will....

Meine Zahlungsverkehrsdaten haben sich nur insoweit geändert, dass meine Bank jetzt nur noch Transaktionen mit SEPA-Zahlungsdaten abwickelt -- Kontonr. und BLZ sind unverändert. Muß ich Kaupthing die IBAN und BIC mitteilen, oder bekommen die isländischen Zahlenjongleure diese Umstellung ohne meine Hilfe auf die Reihe? Schenken möchte ich denen nämlich nichts.

Grüße aus Hamburg



Hallo Islandgeysir

Kaupthing was schenken? Wo kämen wir denn da hin?

Die Auszahlung der nach Art. 112 vorrangig beschiedenen Forderungen (priority claims) mussten auf der gesicherten Webseite bis zum 05.08.2013 angemeldet werden. Siehe auch Kaupthing zahlt ab dem 16.08.2013 aus! Wer dieses Anspruchschreiben ausfüllte erhielt auch sein Geld. Bei der damaligen Anmeldung wurden Zahlungsverkehrsdaten vermutlich bereits als IBAN und BIC angegeben.

Wurde die Zahlungsverkehrsdaten in der 'historischen' Art angegeben (Konto-Nummer, Bankleitzahl, Name der Bank), und wurden deine Forderungen deinem Bankkonto gutgeschrieben, ist das kein Problem. Dann hat Kaupthing die Zahlungsverkehrsdaten korrekt konvertiert. Deshalb sind diese SEPA-Zahlungsdaten bekannt.

Du brauchst nichts weiter unternehmen. Eine Bank sollte eine Überweisung auch ohne fremde Hilfe hinbekommen.
Man soll nicht aufhören, bevor es am schönsten ist. (W. Ludin)
kaupthingforum.de
 
Beiträge: 38
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon weha » Mo Nov 17, 2014 2:31 pm

In dem von mir ausgefüllten und am 11.06.2013 in Kopie gespeicherten "Berechtigungsschreiben für vorrangige Gläubiger gem. Art. 112" wurden bereits die IBAN und BIC (neben der BLZ, wofür auch immer) zwingend abgefragt. Ich denke also, dass diese Daten von allen, die die Zahlung im August 2013 erhalten haben, beim WUC/Kaupthing vorliegen. Wenn sich also nichts geändert hat, ist alles geregelt und wir können/müssen nur abwarten, dass hoffentlich bald was seitens Kaupthing passiert - damit meine ich: Zahlung 8) :!:
weha
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo Apr 27, 2009 12:00 pm
Wohnort: NRW anne Ruhr

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon Daul » Mo Nov 17, 2014 6:13 pm

Hallo,

in der abgeschickten Email bat ich um Bestätigung.
Muss ich noch was unternehmen, wenn diese Bestätigung nicht kommt?

Ich meine, ist ja eigentlich so gut wie nie vorgekommen, das die beim WuC reagiert hätten.

Schönen Tag und danke an alle aktiven des Forums.
Daul
 
Beiträge: 82
Registriert: Di Jun 16, 2009 12:00 pm
Wohnort: Halle/Ulm

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon lavcadio » Mo Nov 17, 2014 11:46 pm

Daul hat geschrieben:[...] Muss ich noch was unternehmen, wenn diese Bestätigung nicht kommt? []

Nein.
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon kaupthingforum.de » Di Nov 18, 2014 12:17 am

c.borgnis via mail hat geschrieben: Liebes Kaupthing -Forum,

ich habe bis heute für mich -und meinen Sohn- keinerlei
Zinserstattung erhalten , obwohl ich seinerzeit alle erforderlichen Dokumente
per Rückschein an das winding up committee geschickt hatte.
Seht Ihr irgendeine Möglichkeit , dort nochmal nachzuhaken oder ist der Käse
jetzt gegessen. Ich hatte das völlig vergessen.

Liebe Grüsse
Conny


Hallo Conny,

der Ablauf noch einmal kurz in Erinnerung:

  1. Forderungen mussten korrekt angemeldet werden.
  2. Danach hat Kaupthing diese Forderung beschieden.
  3. Die Bescheidung musste bezüglich der Einstufung des Ranges als prioritär nach Art. 112 sein.
  4. Wenn eine Bescheidung lediglich nach Art. 113 oder schlechter erfolgte, oder gar abgewiesen wurde, MUSSTE Widerspruch eingelegt werden. Dazu haben wir nachdrücklich aufgefordert.

    Dezember 2009/Januar 2010: Wir erkannten dass Kaupthing eine hohe Zahl an Forderungen nicht als prioritäre Forderungen beschied und forderten in unseren Info-Mails auf, Widerspruch einzulegen. Wir sagten: "Dies ist die letzte Chance, gegen die massenhafte Fehleinstufung vorzugehen. Wer keinen Widerspruch einlegt, akzeptiert die (falsche) Entscheidung des Liquidationsausschuss und hat zukünftig keinerlei Einspruchsmöglichkeit mehr."
War deine als prioritäre Forderung nach Art. 112 beschieden? Schau bitte in der Bescheidung bzw. in der Gläubigerliste nach.
Hilfe dazu findest du in unserem Info-Bereich unter Fragen? BITTE ZUERST LESEN! Punkt 2 ff. nach.

Da du bis jetzt noch kein Geld erhalten hast wurde deine Forderung möglicherweise nicht als prioritär nach Art.112 sondern lediglich als "normale" Forderung nach Art. 113 beschieden. Solltest du dieser Bescheidung nicht fristgerecht widersprochen haben, hast du diese akzeptiert. Ob und wann du überhaupt Geld bekommst ist ungewiss. Wieviel Geld du bekommst ist ebenfalls ungewiss.

Jedem, der nach Fristablauf versuchte Widerspruch einzulegen, um so eine Bescheidung als prioritäre Forderung zu erreichen, bekam von Kaupthing folgende Antwort: Aus unserer Hilfe im Info Bereich, Punkt 6 dazu:

    You have accepted general unsecure claim under Art 113 of the Bankruptcy Act. The Winding-up Committee has scheduled the initial distribution of priority claim under Art 112 of the Bankruptcy Act in August 2013. Claims under Article 113 of the Bankruptcy Act, can only be paid when all claims of higher priority are paid in full.
    Sie haben Ihren Anspruch als normale Forderung nach Art. 113 des isländischen Insolvenzrechts akzeptiert.
    Der Liquidationsausschuss hat die Auszahlung für der prioritären Forderungen nach Art. 112 des isländischen Insolvenzrechts für August 2013 geplant. (Normale) Forderungen nach Art. 113 des isländischen Insolvenzrechts können erst beglichen werden, wenn alle prioritären Forderungen vollständig befriedigt sind.

Unsere Entscheider und Ansprechpartner bei Kaupthing bzw. dem Liquidationsausschuss (WuC) sind nicht mehr dort. Wir haben keinen "heißen Draht" mehr zu Kaupthing. Und wir brauchen diesen auch nicht mehr. Die Einlagen sind ausgezahlt, die Zinsen auch, und jetzt gibt es sogar nochmal eine Zahlung für jeden, da Kaupthing den für uns günstigeren Umrechnungskurs zum Auszahlungstag zugrunde legen muß.

Zur Kommunikation mit Kaupthing können wir gerne helfen, sofern notwendig. Sollte der Fehler bei Kaupthing liegen wird Kaupthing diesen korrigieren.
Man soll nicht aufhören, bevor es am schönsten ist. (W. Ludin)
kaupthingforum.de
 
Beiträge: 38
Registriert: Do Okt 16, 2008 12:00 pm

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon stox » Di Nov 18, 2014 6:57 pm

Hallo,

zuerst meinen Dank für Euren Einsatz und dass ich von Euch die Mail erhalten habe.

Steht denn schon fest wann ausgezahlt wird?
Gibt es eventuell eine Liste der Personen die diese 5,57 % erhalten?

thx lot
stox
stox
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo Aug 03, 2009 12:00 pm

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon lavcadio » Di Nov 18, 2014 8:42 pm

Steht denn schon fest wann ausgezahlt wird?
Nein, dazu liegen uns keine Informationen vor.

Gibt es eventuell eine Liste der Personen die diese 5,57 % erhalten?
Ja, in der Tat. ALLE Gläubiger, deren Forderung nach Art. 112 als vorrangige Forderung anerkannt wurden. (Sofern die Forderung und Auszahlung in Fremdwährung stattfand. Wir waren über 30.000 Gläubiger, somit die zahlenmäßig größte Gruppe.)

NPrbl.
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Euro oder Kronen

Beitragvon HansW » Do Nov 20, 2014 2:17 pm

haben wir jetzt eigentlich noch forderungen in euro oder in kronen ?
gilt dann der umtauschkurs am tag der zusätzlichen rückzahlung ? . . . :roll:

hw
Benutzeravatar
HansW
 
Beiträge: 1804
Registriert: Mo Okt 13, 2008 12:00 pm
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon Dieter19 » Fr Nov 21, 2014 5:36 pm

lavcadio hat geschrieben:
Daul hat geschrieben:[...] Muss ich noch was unternehmen, wenn diese Bestätigung nicht kommt? []

Nein.

Hmmm, da bin ich anderer Meinung.
Hatte schon vor zu mahnen, wenn die sich nicht innerhalb von z.B. einem Monat melden.
Eine Fristsetzung hatte ich mir noch nicht ausgemahlt, weil ich nicht wüsste was ich denn bei Ablauf einer gesetzten Frist tun bzw wohin eskalieren würde ;)
viewtopic.php?p=115277#p115277
Motto: *Keine Drohung ohne umsetzbare Konsequenzen* (LOL) :mrgreen:

@HansW,
die wurden verurteilt den Umtauschkurs mit Auszahldatum 2013 zu verwenden
Nicht den von 2009 viewtopic.php?f=50&t=8528
--- Strich drunter ----
Benutzeravatar
Dieter19
 
Beiträge: 885
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm
Wohnort: Waldhessen

Re: Kaupthing zahlt 5,57% mehr

Beitragvon HansW » Fr Nov 21, 2014 6:01 pm

o.k.
war wohl zu ungenau dargestellt
...
wir haben 2013 zuwenig bekommen
also gibts jetzt einen nachschlag - sagen wir 2015 - auch dies ist dann ein auszahlungstag
und für den teil, den man obendrauf kriegt, müsste man ja den umtauschkurs 2015 nehmen,
nur mal so angedacht...
Benutzeravatar
HansW
 
Beiträge: 1804
Registriert: Mo Okt 13, 2008 12:00 pm
Wohnort: Nordschwarzwald

VorherigeNächste

Zurück zu Info

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron